Einen kompakten HDTV-Satelliten-Receiver mit Vorbereitung für die umstrittene "HD+"-Plattform des Satellitenbetreibers SES Astra hat der deutsche Settop-Boxen-Hersteller SL c&t am Dienstag vorgestellt.

Der SL HD-1100 SCI ist nur 23 Zentimeter breit, punktet aber trotzdem mit Ausstattungsmerkmalen wie Festplatten-Aufzeichnung auf externe USB-Speichermedien und 12-Volt-Spannungsversorgung für den Einsatz beim Camping oder im Wohnmobil. Über ein sogenanntes Legacy-Modul wird die integrierte CI-Schnittstelle in Verbindung mit einem Software-Update bis zum Sommer auch zur "HD+"-Plattform kompatibel, versicherte Geschäftsführer Sönke Lorenzen.

Neben Umschaltzeiten von weniger als einer Sekunde soll ein hochwertiger Scaler, der sich für die Auflösungen 576p, 720p und 1.080i einzeln schalten lässt, für Furore sorgen. Ebenfalls an Bord sind Elektronischer Programmführer, 30 Timerplätze und 6.000 Programmspeicher samt Favoritenlisten-Management. Dank Stromspar-Schaltung soll im Standby-Betrieb weniger als ein Watt durch die Leitung fließen. An Anschlüssen stehen HDMI, FBAS-Cinch, digitaler optischer Audio-Ausgang sowie RJ11-Buchse für die Verbindung zu einem externen Infrarot-Empfänger oder zum PC zur Verfügung.

Das Gerät mit vierstelligem LED-Display, DiSEqC-1.0- und Unicable-Unterstützung ist ab sofort für knapp 160 Euro im Handel erhältlich.