Der Software-Spezialist ArcSoft macht anlässlich der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas seinen Media-Player "TotalMedia Theatre 3" fit für das neue 3D-Format auf Blu-ray-Medien.

Dreidimensional im AVC-MVC-Standard angelegte Inhalte lassen sich in Zukunft abspielen, sofern eine Grafikkarte vom Typ Nvidia GeForce und eine spezielle "3D Vision"-Shutterbrille des Anbieters eingesetzt werden, teilte ArcSoft am Dienstag mit. "TotalMedia Theatre 3" konkurriert mit Produkten wie "PowerDVD" von Cyberlink und zeichnet sich durch eine hohe Flexibilität und durchdachte Benutzerführung aus.

Die Software soll in der dritten Version allerdings erst im zweiten Quartal in den Handel kommen. Preise nannte ArcSoft noch nicht. Die aktuelle "Platinum"-Version kostet rund 100 US-Dollar. Offen ist, ob es ein kostenloses Update geben wird.