Der CAM-Spezialist Mascom legt Besitzern des AlphaCrypt-Moduls ein Firmware-Update unter den Weihnachtsbaum. Die neue Version 3.20 steht ab sofort zum Download über Astra 19,2 Grad Ost parat und enthält neben Fehlerkorrekturen auch einige interessante Erweiterungen, teilte der Hersteller am Donnerstagnachmittag mit.

Unter anderem soll nach durchgeführter Aktualisierung die aktuelle Smartcard-Generation des österreichischen Fernsehsenders ORF unterstützt werden. Davon profitierten auch Kabelnetzbetreiber, die verstärkt AlphaCrypt-Module in ihren Kopfstellen einsetzen, hieß es. Das populäre CAM ermöglicht in Verbindung mit gültiger Abo-Karte unter anderem auch die Entschlüsselung von ArenaSat und Sky inklusive der HDTV-Angebote.

Mascom wies darauf hin, dass sich während des Update-Vorgangs keine Smartcards im Modul befinden sollten. Die meisten Receiver weisen automatisch auf das Vorliegen der neuen Version hin, sobald auf einen ORF-Kanal umgeschaltet wird. Andernfalls lässt sich der wenige Minuten dauernde Prozess im Menü der Settop-Box im Common-Interface-Bereich über Einstellungen > Applikationen > Automatische Suche auf dem Transponder manuell anstoßen.

Die nur an berechtigte Personen wie Playout- oder Kabelnetzbetreiber vertriebene Profi-Version AlphaCrypt Pro des Moduls beherrscht nach dem Update auch das Verschlüsselungssystem BISS (Basic Interoperable Scrambling System) der European Broadcasting Union (EBU). Dieses kommt insbesondere bei internen Überspielungen zwischen den Rundfunkanstalten oder bei mobilen Zuspielungen zum Einsatz. Der Sender (Uplink) legt hierbei einen individuellen Schlüssel fest, der sich über das CAM-Menü für die Decodierung des jeweiligen Streams eingeben lässt.