Reizthema "HD+" bei DrDish-TV im Fokus

Der über Astra verbreitete Spartensender DrDish-TV nimmt die Kontroversen um die Astra-HDTV-Plattform "HD+" zum Anlass für aktuelle Diskussionsrunden mit Experten aus der Branche.

In einer Mitteilung am Mittwoch kündigte Geschäftsführer Christian Mass an, es sei gelungen, Vertreter der privaten und öffentlich rechtlichen Programmanbieter, Plattformbetreiber, Hersteller zertifizierter Settop-Boxen und der Medien als Gesprächspartner zu gewinnen. Konkrete Namen wurden nicht genannt. Unter der Moderation des Medienberaters Lutz Mahnke sollen ab dem 16. Oktober insgesamt fünf Gesprächsrunden ausgestrahlt werden. In der letzten kämen die Zuschauer zu Wort, hieß es.

DrDish TV sendet aus München täglich 7 Stunden über Astra 1H. Zusätzlich wird das Programm als Video-Stream im Internet verbreitet.

Quelle: sat+kabel