Weiterer HDTV-Sender bei Eutelsat

Unterhaltungssender Magyar TV2 startet in HD und SD auf Eurobird 9A

Der ungarische öffentlich-rechtliche Sender Magyar Televízió (MTV) hat sich für die europaweite Verbreitung seines Kanals „Magyar TV2“ über den Satelliten Eurobird 9A entschieden. Dies teilte der französische Satellitenbetreiber Eutelsat Communications am 12. Oktober mit. Der Unterhaltungskanal sei nun sowohl im SD-Standard als auch in HDTV frei empfangbar. Für die europaweite Verbreitung des Senders habe sich Magyar Televízió für ein Konsortium aus den Mitgliedern Eutelsat, die Tochtergesellschaft Magyar Telekom und dem Teleport-Betreiber eVision entschieden.

Die ungarische Sendeanstalt hat das langjährige Abkommen nun nach einer öffentlichen Ausschreibung unterschrieben. Der Kanal ging am 21. September offiziell in Betrieb. Innerhalb des Konsortiums steuert Magyar Telekom die Aktivitäten am Boden inklusive der Signalzuführung über Glasfaser zum Teleport von eVision in Budapest. e-Vision multiplext die Signale und sendet diese über einen Uplink auf einen Transponder auf dem Eutelsat-Satelliten Eurobird 9A für die direkte Übertragung an Haushalte und die Zuführung zu terrestrischen Netzen in Ungarn und ganz Europa.

Durch die Ankunft von Magyar TV2 auf Eurobird 9A erhöht sich der Anteil der über 9° Ost verfügbaren ungarischen SD- und HDTV-Inhalte weiter. Magyar TV2 bereichert insbesondere die ungarische Plattform „Hello HD“, die als erste europäische reine HD-Plattform im Jahr 2008 über Eurobird 9A startete. Insgesamt konnte die Position 9° Ost die Zahl der Sender innerhalb eines Jahres auf 245 verdoppeln. Für den Satellitenbetreiber Eutelsat, der diesen Monat bereits die Grenze von 100 HDTV-Sendern knackte, ist Eurobird 9A mit 28 Kanälen derzeit die zweitwichtigste HDTV-Position.

Quelle: infosat