Der Schweizer Kabelnetzer Cablecom hat im Rahmen eines Pilotversuchs erstmals eine Sendung in 3D ausgestrahlt. Am Sonntagabend wurde das Finale des US Masters Golfturniers in Augusta live und in 3D übertragen, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Cablecom plant, die dritte Dimension auch in die Heimkinos ihrer Kunden zu bringen. Dank kontinuierlicher Investitionen in die Infrastruktur sei das Fiber-Power-Kabelnetz für 3D-TV gerüstet. Auch auf Empfangsebene seien Kunden mit einer Mediabox oder der ab Ende Mai verfügbaren DigiCard, welche auf der umstrittenen CI-Plus-Technik basiert, für 3D bereit, hieß es.

Das Golfturnier wurde am Sonntag in Zusammenarbeit mit UPC Niederlande und dem technischen Dienstleister DMC einem kleinen Publikum live präsentiert. Wann erste Programme in 3D auch für Kunden angeboten werden können, stehe noch nicht fest.

Auch Sat.1 und die Pay-TV-Plattform Sky hatten in den vergangenen Wochen 3D-Übertragungen für ausgewählte Zuschauer getestet.