Der oberste Betriebsrat des finanziell schwer angeschlagenen Österreichischen Rundfunks (ORF), Heinz Fiedler, erwartet grünes Licht für ein heftig umstrittenes Sparpaket.

"Die Mischung aus Angst und mangelnder Widerstandskraft wird mit Sicherheit zu einer Annahme des Verhandelten führen", sagt Fiedler der Tageszeitung "Standard" (Dienstagsausgabe). Am Dienstag tagt die Führung der Gewerkschaft dann der Zentralbetriebsrat. Das Sparpaket beinhaltet unter anderem eine Streichung der ORF-Feiertage, die Kappung von Pensionszuschüssen und eine Vereinheitlichung der Überstundenregeln.