ATV sendet seit 16.09. teilweise in 16:9

Während die anderen großen Sender schon längst auf das neue Bildformat umgestellt haben, hat ATV wie angekündigt begonnen nachzuziehen.

Als einer der letzten größeren TV-Stationen sendete ATV bis vor kurzem noch konsequent im 4:3-Bildformat. Mit dem Start des neuen Live-Talks "Am Punkt" mit mit Moderatorin Sylvia Saringer, der am 16.09.2009 erstmals ausgestrahlt wurde, hat der österreichische Privatsender begonnen, auf 16:9 umzustellen. Das hat eine Sprecherin des Senders gegenüber TVmatrix Anfang Juli bereits angekündigt, damals allerdings noch ohne ein konkretes Datum zu nennen.

Seither werden außerdem die Werbeblöcke, ein Großteil der Programmtrailer sowie jene Spielfilme wie "Tomb Raider 2" am Samstagabend und Serien wie "Criminal Minds", wo das Material entsprechend vorliegt, im Breitbild-Format gesendet. Neue Eigenproduktionen werden künftig ebenfalls in 16:9 hergestellt. Die aktuelle Staffel des Quoten-Flaggschiffs "Bauer sucht Frau" ist allerdings noch vollständig in 4:3 produziert, wie der Sender auf Anfrage mitteilte.

Im Gegensatz zur gesamten Live-Wahlberichtersattung "ATV Meine Wahl" und "Am Punkt Spezial" über Oberösterreich und Deutschland am Sonntag wurde außerdem die tägliche Nachrichtensendung "ATV Aktuell" vorerst noch nicht umgestellt. Das liege laut ATV am Archivmaterial sowie an den notwendigen Optimierungen des – eigentlich noch recht jungen – Nachrichten-Studios, etwa punkto Ausleuchtung. Schritt für Schritt werde aber alles umgestellt. Ob das allerdings auch für "Hi Society" gilt ist zweifelhaft, da die Sendung aufgrund Dominic Heinzls Wechsels zum ORF mit Jahresende zumindest in der jetzigen Form ausläuft.

Quelle: tvmatrix