Der Nachrichtensender RTL hat am Mittwoch einen überarbeiteten Online-Auftritt freigeschaltet.

Wie die für die Umsetzung verantwortliche Tochter RTL Interactive am Nachmittag mitteilte, wurde der Anteil an Videoclips erhöht und die Rubrizierung überarbeitet. Der horizontale Menübalken am oberen Seitenrand mit den Bereichen "Information", "Unterhaltung", "Ratgeber", "Spiele", "Sendungen A - Z" und "Mein RTL" soll den gezielten Zugriff auf bestimmte Inhalte erleichtern.

Zentrales Element der überwiegend in Weiß gestalteten Sites mit blauem Header ist das neue, wechselnde Aufmacherbild mit abspielbaren Bewegtbildern. Einen festen Platz auf allen Unterseiten erhält eine Übersicht mit dem aktuellen TV-Programm. Chefredakteur Frank Müller bezeichnete den neuen Auftritt als emotionaler und "TViger". Nirgendwo anders im Netz erhielten die Zuschauer so aktuelle und exklusive Bewegtbilder.

RTL.de ist laut Erhebungen der Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung mit monatlich 6,52 Millionen Unique Usern das meistbesuchte redaktionelle Internet-Angebot in Deutschland. Angeschlossen sind die Online-Mediathek "RTLNow.de", das Videoportal Clipfish und das RTL-Mobilportal, das im Laufe der kommenden Woche in neuer Optik an den Start gehen soll.