Results 1 to 9 of 9

Thread: ProSiebenSat.1

  1. #1
    Strict but fair Andrushenka's Avatar
    Join Date
    28-12-2005
    Location
    Heart of Europe
    Posts
    26,527
    Uploads
    106

    ProSiebenSat.1

    Der Münchner Fernsehkonzern ProSiebenSat.1 steht möglicherweise vor einem gravierenden Strategiewechsel. Einem Medienbericht vom Mittwoch zufolge plant die Senderfamilie langfristig Nutzungsgebühren für die Programme von ProSieben, Sat.1 und Kabel1.

    "Die Richtung ist für uns klar: Wir müssen vom Werbemarkt unabhängiger werden", sagte der Vorstandsvorsitzende Thomas Ebeling in einem Interview mit dem "Handelsblatt" (Mittwoch). Ein solcher Prozess sei jedoch nur in vielen kleinen Schritten realisierbar. Für die Zukunftsfähigkeit des Konzerns sei es enorm wichtig, Beziehungen zu den Endkunden aufzubauen, etwa über Pay-TV, Video-on-Demand oder andere Geschäftsmodelle, so Ebeling.

    Eine Möglichkeit seien Nutzungsgebühren. Bis 2014 strebe der TV-Verbund an, rund 30 Prozent seiner Einnahmen außerhalb der Werbung zu erzielen. Im vergangenen Jahr hatte ProSiebenSat.1 einen Verlust von 129 Millionen Euro verbucht. Für die werbefinanzierten HD-Sender der Kette will ProSiebenSat.1 über die "HD+"-Plattform von SES Astra bereits mitkassieren.

    Als erfolgreiches Beispiel für die neue Strategie nannte Ebeling Dänemark. Dort sei der Senderverbund mit einem ähnlichen Bezahl-Modell erfolgreich. Unabdingbar seien jedoch zugkräftige Sendungen. Darüber hinaus will ProSiebenSat.1 dem Bericht zufolge eine eigene Fernsehproduktion aufbauen. Ende September hatte das Unternehmen bereits einen Vertrag mit dem niederländischen TV-Produzenten Dick de Rijk ("Deal or No Deal") abgeschlossen.

    Der frühere RTL-Chef Helmut Thoma kritisierte die Pläne und bezeichnete sie als Rückschritt. Kreativität sei nicht auf Knopfdruck zu bekommen, sagte er dem "Handelsblatt". Am 5. November wird ProSiebenSat.1 die Kennzahlen für das dritte Quartal vorlegen.

  2. #2
    Strict but fair Andrushenka's Avatar
    Join Date
    28-12-2005
    Location
    Heart of Europe
    Posts
    26,527
    Uploads
    106

    ProSiebenSat.1 plant zusätzliche Sparten- und Nischenkanäle

    Auf der Suche nach neuen Einnahmequellen will der TV-Konzern ProSiebenSat.1 schrittweise neue Bezahlformate einführen. Zunächst könnten weitere kostenpflichtige Sparten- und Nischenkanäle, etwa für Comedy oder Serien, geschaffen werden, sagte Vorstandschef Thomas Ebeling laut einem Bericht der Nachrichtenagentur dpa bei einer Telefonkonferenz. Vom Tisch scheint eine Gebühr für FGree-TV: Die großen Sender der Gruppe wie ProSieben oder Sat.1 blieben zunächst gebührenfrei. "Für die nächsten Jahre ist das zu früh." Es sei aber denkbar, nach und nach bestimmte Sendungen vorab ins Internet zu stellen und dafür Gebühren zu verlangen, so Ebeling.

  3. #3
    Strict but fair Andrushenka's Avatar
    Join Date
    28-12-2005
    Location
    Heart of Europe
    Posts
    26,527
    Uploads
    106

    ProSiebenSat.1 erhält 2012 neue Pay-TV-Schwester

    Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 schraubt an seinem Pay-TV-Portfolio. 2012 soll der bereits im März angekündigte Bezahlableger von ProSieben an den Start gehen, kosmetische Korrekturen bei den bestehenden Angeboten sind geplant.

    Bei Vorlage der Bilanzzahlen für das zweite Quartal Anfang August hatte der ProSiebenSat.1-Vorstandsvorsitzende Thomas Ebeling bereits eine Expansion im deutschen Pay-TV in Aussicht gestellt. Auch für ProSieben werde es künftig ein Bezahlangebot geben, analog zu den Pay-Kanälen Sat.1 Comedy oder Kabel Eins Classics, hatte Ebeling den Investoren verraten. "Der neue Sender kommt in den nächsten Monaten", bestätigte jetzt am Freitag eine Sprecherin des Konzerns dem Branchendienst "Dwdl".

    Ob an dem Arbeitstitel ProSieben Comedy festgehalten wird, blieb zunächst offen. Konkrete Informationen sollen branchenüblich erst zeitnah zum Sendestart mitgeteilt werden. Der Konzern ließ sich aber zumindest dahin in die Karten schauen, dass auch die bestehenden Bezahlangebote von Sat.1 und Kabel Eins eine Überarbeitung erfahren. Man wolle die Sender deutlicher an ihre Free-TV-Pendants anlehnen, hieß es aus Unterföhring. Während Sat.1 Comedy eine "weiche, emotionale Programmrichtung" erhalte, setze man beim neuen ProSieben-Angebot auf junge, mutige, freche und sportliche Töne.

  4. #4
    Strict but fair Andrushenka's Avatar
    Join Date
    28-12-2005
    Location
    Heart of Europe
    Posts
    26,527
    Uploads
    106

    "My Stars HD": ProSiebenSat.1 prüft Pay-TV-Offensive

    Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 will unter dem Arbeitstitel "My Stars HD" eine Pay-TV-Offensive im deutschen Fernsehmarkt einläuten und dafür offenbar auch Drittanbieter an Bord holen. Das geht aus internen Präsentationsunterlagen, die DIGITALFERNSEHEN.de vorliegen, hervor.

    Bereits in der vergangenen Woche war der Redaktion eine knapp zweiminütige, professionell produzierte Video-Präsentation zugespielt worden, deren Authentizität sich zunächst allerdings nicht bestätigen ließ. "Das neue Pay-TV-Paket My Stars HD besteht aus bis zu acht hochwertigen Sendern" heißt es darin. Am Ende des Clips heißt es "Bitte sehen Sie sich die Angebote jeweils genau an und sagen Sie dann, für welches Angebot Sie sich entscheiden würden".

    Die Tonalität legt nahe, dass das Video im Rahmen der internen Marktforschung zum Einsatz gekommen ist, um auszuloten, welche Bezahlangebote der ProSiebenSat.1-Gruppe für potenzielle Zuschauer besonders attraktiv sein könnten. Offiziell bestätigen wollte die Sendergruppe dies auf Anfrage der Redaktion zunächst allerdings nicht.

    In der Präsentation werden als Beispielsender für "My Stars HD" unter anderem "7 Stars HD" mit Serien, Spielfilmen, Shows, Konzerten und Dokumentationen sowie "7 Fiction HD" mit Premium-Blockbustern, 3D-Spielfilm-Events und topaktuellen Serien genannt. Zu "7 Fun HD" heißt es: "Hier ist alles drin, was Spaß macht: Comedy-Shows und Serien, Fun-Blockbuster, Comedians live on stage und Fun-Sports".

    Auch "7 Science HD" als potenzielle Verlängerung der "Galileo"-Marke in einen eigenen 24-Stunden-Kanal wird angeteasert. Schulprogramme am Nachmittag und "herausragende Dokumentarfilme, Magazine und Shows" sollen hingegen die Primetime bestreiten. E! Entertainment HD, Bon Gusto HD und Disney Channel werden zusammen mit den sendereigenen Marken Kabel Eins Classics HD und Sat.1 Emotions HD (Telenovelas, Serien, Shows, TV-Movies) angedacht.

    Dass die Pläne einen realen Hintergrund haben und es sich nicht um einen elaborierten Fake handelt, legt eine frei im Internet zugängliche Präsentation der ProSiebenSat.1 Media AG von der am 5. Oktober durchgeführten Investorenveranstaltung "Capital Markets Day" nahe. Christoph M. Bellmer, Geschäftsführer der ProSiebenSat.1-Tochter SevenSenses und Head of New TV im Konzern, stellt hier explizit den Launch von HD-Ablegern der Marke Kabel Eins Classics HD und die Umformatierung von Sat.1 Comedy in Sat.1 Emotions HD in Aussicht.

    Als dritte Bezahlmarke wird zudem ProSieben Fun angekündigt. Die Verhandlungen mit führenden Content-Lieferanten werden nach Angaben von Bellmer bereits geführt, um Show- und Entertainment-Highlights des Muttersenders zusammen mit Erstausstrahlungen von Filmen, Serien, Fun-Sport und Musikevents zu einer neuen Premium-Marke zu kombinieren. Als "kleiner, aber nervöser Bruder" ("little but edgy") soll ProSieben Fun der Senderfamilie zu frischem Schwung verhelfen.

    Bereits Anfang November war bekannt geworden, dass ProSieben seinen erstmals im März angekündigten Bezahlableger von ProSieben an den Start schickt. Das Projekt war zunächst unter dem Arbeitstitel ProSieben Comedy geführt worden.

  5. #5
    Strict but fair Andrushenka's Avatar
    Join Date
    28-12-2005
    Location
    Heart of Europe
    Posts
    26,527
    Uploads
    106

    ProSiebenSat.1 plant offenbar neuen Premium-Pay-TV-Sender

    Bei ProSiebenSat.1 gibt es offenbar Pläne für einen neuen Pay-TV-Kanal. Dieser soll anders als die bisherigen Ableger der Sendergruppe verstärkt auf Premium-Inhalte wie Film-Blockbuster und Serien setzen.

    Die ProSiebenSat.1 Media AG plant offenbar ihr Engagement im Bereich Pay-TV auszubauen. Dies berichtete das "Hamburger Abendblatt" am Samstag auf seiner Onlineplattform. Demnach möchte die Sendergruppe neben Sat.1 Emotions, ProSieben Fun und Kabel 1 Classics einen weiteren Bezahlsender an den Start bringen. Während die bereits vorhandenen Pay-TV-Sender jedoch vor allem auf die Wiederverwertung von bereits gesendetem Material setzen, soll der angedachte neue Kanal auf Kino-Blockbuster und Serienhits setzen.

    Medienberichten zu folge, soll sich ProSiebenSat.1 bereits in Verhandlungen mit mehreren Hollywoodstudios, darunter Warner und Universal, befinden. Mit dieser Strategie würde sich der Kanal deutlich stärker dem klassichen Pay-TV-Konzept von Sky annähern als die bisherigen Ableger der Sendergruppe. Von Seiten des Unternehmens gibt es derzeit jedoch keinen Anhaltspunkt, ob und wann der Sender tatsächlich realisiert werden soll.

  6. #6
    Strict but fair Andrushenka's Avatar
    Join Date
    28-12-2005
    Location
    Heart of Europe
    Posts
    26,527
    Uploads
    106

    ProSiebenSat.1: Drei weitere Free-TV-Sender geplant

    Die ProSiebenSat.1 Media AG will neben ProSieben MAXX noch zwei weitere Sender im Free-TV-Sender starten. Wie das Unternehmen auf seiner Bilanzpressekonferenz bekannt gab, stünden ein Kinderkanal und ein Sender für Besserverdienende vor dem Start. Hintergrund: Im Segment "Broadcasting German-speaking" steigerte die ProSiebenSat.1 Group ihren Umsatz im verganegen Jahr auf 1,910 Mrd Euro (Vorjahr: 1,903 Mrd Euro). In Deutschland stiegen die Netto-TV-Werbeerlöse des Unternehmens 2012 erwartungsgemäß leicht.

  7. #7
    Strict but fair Andrushenka's Avatar
    Join Date
    28-12-2005
    Location
    Heart of Europe
    Posts
    26,527
    Uploads
    106

    ProSiebenSat.1 startet drei neue Pay-TV-Sender

    Auch im Bereich des Pay-TV will ProSiebenSat.1 kräftig expandieren, wie das Unternehmen gestern mtteilte. Geplant sei der Start des Sportsenders ran+ HD, der in erster Linie an männliche Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren bedienen soll. Mit Gallileo TV HD ist ein Wissenschaftssender für Zuschauer ab 14 Jahren geplant. Mit ProSieben Stars ist ein neuer Kanal für Zuschauer ab 14 Jahren mit Blockbuster-Spielfilmen und populären US-Serien vorgesehen.

  8. #8
    Strict but fair Andrushenka's Avatar
    Join Date
    28-12-2005
    Location
    Heart of Europe
    Posts
    26,527
    Uploads
    106

    ProSiebenSat.1 gibt weitere Details zu neuen Sendern bekannt

    Nach der Ankündigung, in den kommenden Jahren gleich mehrere neue TV-Sender starten zu wollen, hat ProSiebenSat.1 nun neue Details zu den Kanälen verraten. Während der Start von ProSieben Maxx bereits näher rückt, sind auch ein Kinder- und ein Luxussender in Arbeit.

    Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 treibt seine angekündigte Senderexpansion weiter voran. Der Konzern sieht eine neue "Gründerzeit des Fernsehens" gekommen und will mit gleich mehreren neuen Sendern die Felder in der TV-Landschaft schließen, die bisher nicht von ProSiebenSat.1 besetzt wurden, wie Jürgen Hörner, verantwortlich für das deutsche TV-Geschäft bei ProSiebenSat.1 gegen über dem "Handelsblatt" (Freitagsausgabe) erklärte.

    Das erste neue Programm steht dabei auch schon in den Startlöchern. Der Männersender ProSieben Maxx, der sich mit seinem Programm an ein einkommensstarkes Publikum zwischen 40 und 59 Jahren richtet, soll spätestens Anfang des vierten Quartals starten, wie Hörner weiter verriet. Zudem arbeitet die Sendergruppe derzeit an einem neuen Kinder- und einem Luxussender. Die Planungen für die beiden Kanäle seien bereits weiter fortgeschritten, so der ProSiebenSat.1-Mann weiter.

    Nähere Details zum Konzept oder auch zum angepeilten Start der neuen Angebote machte Hörner zwar nicht, deutete aber an, dass auf jeden Fall noch weitere Kanäle folgen werden. Mit welcher Ausrichtung bleibt vorerst offen, doch der Medienkonzern aus Unterföhring hat bereits vorgesorgt und sich bei den Landesmedienanstalten mehrere neue Zulassungen besorgt. Darunter für ein Familienprogramm, zwei Sender für Serien und Dokumentationen sowie ein Kanal für Informations- und Ratgebersendungen.

    Nach dem Start von Sat.1 Gold hatte ProSiebenSat.1 Ende Ende Februar insgesamt fünf neue Sender angekündigt. Neben ProSieben Maxx sollen in den kommenden Jahren noch zwei weitere Free-TV-Kanäle an den Start gehen. Im Pay-TV-Bereich kündigte der Konzern mit Ran+ einen eigenen Sportkanal, mit Galileo TV einen Wissenssender und mit ProSieben Stars ein Programm für aktuelle US-Filme und -Serien an.

  9. #9
    Strict but fair Andrushenka's Avatar
    Join Date
    28-12-2005
    Location
    Heart of Europe
    Posts
    26,527
    Uploads
    106

    Pro Sieben Sat 1 steigert Umsatz um knapp 13 Prozent

    Die Pro Sieben Sat 1-Gruppe hat im ersten Quartal ihren Gesamtumsatz um 12,7 Prozent auf 562,8 Millionen Euro (Vorjahr: 499,4 Millionen Euro) gesteigert. Dies teilte das Unternehmen am 7. Mai mit. Das recurring EBITDA übertraf den Vorjahreswert um 4,7 Prozent und erreichte 128,0 Millionen Euro (Vorjahr: 122,2 Millionen Euro). Zu dieser positiven Entwicklung haben alle drei Segmente beigetragen. Stärkster Wachstumstreiber sei mit einer Steigerung von 43,9 Prozent auf 96,7 Millionen Euro erneut das Segment Digital & Adjacent (Vorjahr: 67,2 Millionen Euro) gewesen. Auch im Segment Broadcasting German-speaking entwickelte sich der Umsatz aufgrund gestiegener Werbe- und Distributionserlöse positiv. Der bereinigte Konzernüberschuss (underlying net income) erhöhte sich um 23,8 Prozent auf 50,9 Millionen Euro (Vorjahr: 41,1 Millionen Euro).

    Im Segment Broadcasting German-speaking stieg der Umsatz der Pro Sieben Sat 1 Group im ersten Quartal 2013 um 4,7 Prozent auf 441,1 Millionen Euro (Vorjahr: 421,2 Millionen Euro). In Deutschland konnte der Konzern seine Einnahmen aus der Vermarktung von TV-Werbezeiten nach einem positiven Vorjahresquartal weiter steigern und seine führende Position im TV-Werbemarkt auf 44,3 Prozent brutto ausbauen (Vorjahr: 42,7 Prozent). Zudem seien die deutschen TV-Sender stärker gewachsen als der Markt. Gleichzeitig ist die Relevanz des Fernsehens als Werbemedium weiter gestiegen, der Bruttoanteil am Gesamtwerbemarkt erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr um 1,6 Prozentpunkte auf 44,2 Prozent (Vorjahr: 42,6 Prozent, brutto). Die österreichischen Pro Sieben Sat 1-Sender steigerten ihren Anteil am Brutto-TV-Werbemarkt auf 35,6 Prozent (Vorjahr: 32,3 Prozent).

    Auch die Steigerung der Distributionserlöse – vor allem aus dem Vertrieb der HD-Sender – habe im ersten Quartal 2013 erneut zum Wachstum des Segments Broadcasting German-speaking beigetragen. Die Umsätze aus dem Basic-Pay-TV-Geschäft, die im ersten Quartal 2013 erstmals im Segment Broadcasting German-speaking unter den Distributionserlösen ausgewiesen wurden, hätten sich ebenfalls positiv entwickelt. Mit der Umgliederung bündelt der Konzern seine Free- und Pay-TV-Aktivitäten nun konsequent in einem Segment. Über steigende Distributionserlöse aus dem Vertrieb der HD- und Basic-Pay-TV-Sender diversifiziert die Pro Sieben Sat 1 Group ihre Umsatzquellen auch innerhalb des TV-Kerngeschäfts.

    Pro Sieben Sat 1 Group ist mit allen Segmenten positiv in das Jahr 2013 gestartet und bestätigt ihren Ausblick für das Gesamtjahr. Beim Umsatz rechnet der Konzern nach wie vor mit einer Steigerungsrate im mittleren einstelligen Prozentbereich. In Bezug auf das recurring EBITDA strebt der Konzern einen Wert über dem entsprechenden Vorjahresniveau von 744,8 Millionen Euro (fortgeführte Aktivitäten) an. Dazu werden alle Segmente beitragen. Darüber hinaus unterstreicht die Gruppe auch ihre langfristigen Wachstumsziele. Mit Abschluss des ersten Quartals 2013 hat der Konzern bereits 61 Prozent des Umsatzpotenzials realisiert, das im Vergleich zum Jahr 2010 bis 2015 erwirtschaftet werden soll. Nach dem Verkauf der nordeuropäischen TV- und Radio-Aktivitäten beträgt das Wachstumsziel bis 2015 über 600 Millionen Euro. In diesem Betrag ist das zusätzliche Umsatzpotenzial von 150 Millionen Euro aus dem Segment Digital & Adjacent nicht enthalten.

Similar Threads

  1. ProSiebenSat.1 open to DVB-T2
    By tokoroko in forum Daily Satellite TV News
    Replies: 0
    Last Post: 18-01-2013, 14:13:22
  2. ProSiebenSat.1 continues to diversify
    By tokoroko in forum Daily Satellite TV News
    Replies: 0
    Last Post: 08-11-2012, 14:24:58
  3. ProSiebenSat.1 to launch Sat.1 Gold
    By tokoroko in forum Daily Satellite TV News
    Replies: 0
    Last Post: 02-09-2012, 14:16:29
  4. TV-Verschlüsselung: Razzia bei ProSiebenSat.1 und RTL
    By Andrushenka in forum Aktuelle Nachrichten
    Replies: 1
    Last Post: 16-05-2011, 12:35:48
  5. Info ProSiebenSat.1 sells BTI
    By <<ELVIS>> in forum Daily Satellite TV News
    Replies: 0
    Last Post: 28-07-2008, 10:02:44

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •