Der schweizerische Telekommunikationsanbieter Swisscom baut ab Juni sein HDTV-Angebot aus und strahlt über "Swisscom TV" erstmals auch 3D-Inhalte aus.

Künftig wird der englischsprachige Sender ITV-HD über das IPTV-Paket verbreitet, teilte Swisscom am Donnerstag mit. Damit umfasst das HD-Portfolio dann acht Sender. In den kommenden Monaten sollen noch France 2 HD, TF1 HD sowie M6 HD folgen.

Den Startschuss für dreidimensionales Fernsehen gibt die Swisscom mit den Sendern Servus TV und Anixe-HD, die vereinzelt erste 3D-Sendungen ausstrahlen. Voraussetzung für "Swisscom TV plus"-Kunden ist ein neuer 3D-Fernseher. Eine spezielle Settop-Box wird nicht benötigt. Allerdings müssen die Zuschauer geeignete 3D-Brillen tragen.