Results 1 to 2 of 2

Thread: Axxaro

  1. #1
    Strict but fair Andrushenka's Avatar
    Join Date
    28-12-2005
    Location
    Heart of Europe
    Posts
    26,458
    Uploads
    106

    Axxaro

    Der Hersteller Axxaro liefert seit Mittwoch mit dem Coolstream-Neo HD einen neuen Digital-Receiver aus, der auf dem Betriebssystem Linux basiert und als Oberfläche auf Neutrino setzt. Das Gerät verfügt über die Möglichkeit, eine 2.5 Zoll große Festplatte intern zu verbauen.

    Das Format wurde ausgesucht worden, um den "Geräuschpegel auf einem Minimum zu belassen", extra Lüfter wurden nicht verbaut. Unterstützt werden die Ausgabeformate 1.080p, 1.080i, 720p, 576p und 576i PAL oder NTSC mit 480i.

    Ein Upscaler werkelt mit, der eine Auflösung von bis zu 1.080p unabhängig vom Eingangssignal ermöglicht. Auch viele Dateiformate wie zum Beispiel MKV soll die Box wiedergeben können.

    An Bord ist auch ein Kartenleser und ein regulärer CI-Slot für die Aufnahme von Pay-TV-Modulen. Ähnlich wie Reel Multimedia setzt Axxaro auf Steck-Tuner, die sich wahlweise mit einem DVB-S2- oder DVB-C-Tuner bestücken lassen. Ein Mischbetrieb ist nicht möglich.Zwei Watt im Standby schluckt das Gerät, zum Stromhunger im Betrieb machte Axxaro zunächst keine Angaben. Auch auf der begleitenden Web-Site herrscht noch Tristesse, das soll sich aber bald ändern. Klar ist schon jetzt: Die Coolstream Neo soll dem Branchenführer Dream Multimedia gehörig Dampf machen. Durch Linux ist der Receiver praktisch universell erweiter- und manipulierbar.

  2. #2
    Strict but fair Andrushenka's Avatar
    Join Date
    28-12-2005
    Location
    Heart of Europe
    Posts
    26,458
    Uploads
    106

    Receiver Coolstream Zee ab Dezember - Linux-Betriebssystem

    Der Hersteller Axxaro liefert ab dem 8. Dezember seinen neuen HD-Receiver Coolstream Zee mit Linux-Betriebssystem aus. Die Box besitzt zwei integrierte Kartenleser für Pay-TV-Empfang, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.

    Der Satelliten-Receiver steckt in einem schwarzen Gehäuse. Als Benutzeroberfläche kommt weiterhin NeutrinoHD zum Einsatz. Axxaro bleibt dem "Single Firmware"-Prinzip treu: Das bedeutet, dass es nur eine Firmware für alle bisherigen Coolstream-Receiver gibt.

    Über USB- und eSATA-Anschluss können externe Speicherträger angeschlossen werden. So lassen sich TV-Sendungen archivieren. Die Ethernet-Schnittstelle auf der Geräterückseite erlaubt die Einspeisung in ein Netzwerk. Der Standby-Verbrauch der Box soll bei unter 0,5 Watt liegen.

    Die Markteinführung erfolgt am 8. Dezember für knapp 200 Euro.

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •