Im ersten Halbjahr 2010 erzielte Schweizer Radio DRS einen Marktanteil von 62,1 Prozent und erreichte mit seinen Programmen fast drei Millionen Radiohörer in der Deutschschweiz. Die DRS Musikwelle gewinnt trotz der Abschaltung des Mittelwellensenders Beromünster laufend an Publikum.

DRS 1 verbuchte 35,1 Prozent des Marktes für sich. DRS 2 erreichte einen Marktanteil von 3,8 Prozent. Die DRS Musikwelle steigerte seit der Abschaltung von Beromünster den Marktanteil kontinuierlich und liegt aktuell bei 4,5 Prozent. Die Verbreitung der DRS Musikwelle erfolgt ausschließlich über Digitalradio (DAB/DAB+), Kabel, Satellit und Internet.

Auch den Swiss Satellite Radios (SSatR) gelingt es, den Marktanteil auf 3,2 Prozent zu steigern. Dies zeigt, dass sich die Digitalradiostrategie erfolgreich durchsetzt. Ebenso gelingt es DRS 3, den kontinuierlichen Aufwärtstrend fortzusetzen, aktuell liegt der Marktanteil bei 17,9 Prozent. DRS Virus weist aktuell 0,1 Prozent und DRS 4 News 0,7 Prozent Marktanteil aus.