5,2 Millionen Österreicher haben im ersten Halbjahr im Schnitt einen Radiosender des Österreichischen Rundfunks (ORF) eingeschaltet. Das entspricht einem Marktanteil von 76 Prozent, wie aus den aktuellen Zahlen des "Radiotests" vom Donnerstag hervorgeht.

Der Marktanteil der ORF-Radios ist damit 3,5 Mal so hoch wie der aller kommerziellen Mitbewerber zusammen, teilte der ORF mit.

An der Spitze liegt Hitradio Ö3, das täglich 2,8 Millionen Menschen hören. Bei einem Marktanteil von 32 Prozent entfällt jede dritte gehörte Radiominute auf Ö3, in der für die Werbewirtschaft relevanten Zielgruppe der Personen zwischen 14 und 49 Jahren liegt der Marktanteil bei 43 Prozent.

Die neun Regionalradios erreichen täglich ein Publikum von rund 2,5 Millionen Hörern (36 Prozent Marktanteil). Das Info- und Kulturradio Ö1 brachte es auf einen Marktanteil von 6 Prozent, die Tagesreichweite liegt bei rund 640.000 Hörern.

Beim Fernsehen kämpft der ORF schon seit längerer Zeit mit stetig rückläufigen Quoten.