Der britische Pay-TV-Anbieter BSkyB baut sein 3D-Engagement deutlich aus: Am 1. Oktober wird der bisher nur mit sportlichen Ereignissen gefüllte 3D-Kanal auch mit Spielfilmen ausgebaut. Einer Mitteilung des Konzerns am Donnerstag zufolge steht das Angebot nur "Sky HD+"-Abonnenten zur Verfügung, zu den geplanten Ausstrahlungen gehören "Alice in Wonderland", "Bolt", "Monster vs. Aliens", "Ice Age – Dawn of the Dinosaurs", "Coraline", "Fly Me To The Moon", "Harry Potter & The Half Blood Prince" und "My Bloody Valentine". Verträge wurden mit Disney, Fox, Universal, Warner Brothers, Paramount und DreamWorks abgeschlossen.

Neben Hollywood steht auch weiter Sport auf dem Programm. So kommt der "Ryder Cup" im Golf erstmals plastisch auf die Fernseher der Briten. Vorhandene Settop-Boxen von Sky benötigen kein Update, um die 3D-Signale zu verarbeiten - um einen entsprechenden Flat-TV samt Shutterbrillen kommen die Abonnenten aber nicht herum.

Seit April hat BSkyB den ersten regulären 3D-Kanal auf Sendung. Außerhalb von Live-Spielen im Fußball zeigte der Bezahl-Riese auf dem Sender bislang stundenweise Programmhöhepunkte. In Deutschland sind aktuell die ersten 3D-Fernseher in den Handel gekommen, der Start eines eigenen Senders mit speziellen Inhalten steht jedoch noch in den Sternen. Bislang hält sich Sky Deutschland zurück. Einzig Anixe-HD strahlt zu nächtlicher Stunde um 23.45 Uhr einige wenige plastische Inhalte aus.

Sky Digital verbreitet auf der Insel per Satellit mehrere Dutzend HDTV-Programme und hunderte Spartensender in SD-Auflösung.