Der britische Pay-TV-Sender BSkyB hat angekündigt, ab dem 1. Oktober seinen Abonnenten einen hochauflösenden 3D-Kanal anzubieten. Neben Sportveranstaltungen wie dem mehrtätigen Golftunier The Ryder Cup 2010 sollen auf dem neuen 3D-Kanal unter anderem auch Filme gezeigt werden. So sollen die Computeranimationsstreifen "Bolt" und "Monster vs. Aliens" ihre 3D-Fernsehpremiere bei BSkyB feiern. Bis Weihnachten ist zudem die Ausstrahlung von "Alice in Wonderland", "Ice Age – Dawn of the Dinosaurs", "Coraline", "Fly Me To The Moon", "Harry Potter & The Half Blood Prince" und "My Bloody Valentine" in stereoskopischem 3D geplant. Um den Nachschub an 3D-Titeln zu sichern, hat BSkyB nach eigenen Angaben Verträge mit den Studios Disney, Fox, Universal, Warner Brothers, Paramount und DreamWorks geschlossen. Alle 3D-Übertragungen werden im Side-by-Side-Verfahren realisiert, das 1080i-Bild ist also in zwei anamorph gestreckte Hälften geteilt, wodurch die Hälfte der originalen Horizontalauflösung verloren geht. BSkyB-Kunden, die räumliche Bilder sehen wollen, benötigen folglich einen 3D-tauglichen Fernseher, aber keine neue Set-Top-Box. Für den 3D-Kanal will BSkyB gegenüber seinen Abonnenten mit Sky+-HD-Paket nach britischen Berichten keine Zusatzgebühr erheben, allerdings sind die regulären Gebühren bei BSkyB mit 51 Pfund pro Monat bereits hoch.