Die Schweizer Kabelnetze konnten auch im zweiten Quartal des laufenden Jahres in allen Märkten ein Wachstum verzeichnen. Am meisten Kunden gewannen sie beim digitalen Kabelfernsehen, das per Ende Juni 2010 von fast 700’000 Haushalten genutzt wurde.

Trotz grosser Werbeanstrengung der Konkurrenz konnten die Kabelnetze die Kundenzahlen im zweiten Quartal 2010 in allen Märkten steigern. Das stärkste Wachstum gegenüber dem Vorjahr wurde mit rund 125’844 Neuabonnenten (+22.7 Prozent) beim digitalen Kabelfernsehen verzeichnet. Insgesamt verfügten per Ende Juni 2010 rund 700'000 Haushalte über digitales Kabelfernsehen. Beigetragen zu diesem sehr guten Ergebnis hat sicherlich auch die Fussball-Weltmeisterschaft, die viele dazu veranlasst hat, vom analogen zum digitalen Kabelfernsehen zu wechseln. Die Penetration des digitalen Fernsehens im Kabel lag damit bei mehr als 23 Prozent (+4.6 Prozent). Zulegen konnten auch die Bereiche Kabelinternet (+26'859 Kunden) und Kabeltelefonie (+22’434 Kunden).