Results 1 to 5 of 5

Thread: Motama

  1. #1
    Strict but fair Andrushenka's Avatar
    Join Date
    28-12-2005
    Location
    Heart of Europe
    Posts
    26,505
    Uploads
    106

    Motama

    Der Hersteller Motama hat am Montag neue Modelle seiner Gerätereihe TVCaster vorgestellt: TVCaster 300-S2 CI und TVCaster 1000-S2 CI ermöglichen das IP-Streaming von über Satellit empfangenen SD- und HD-Kanälen.

    Als neues Feature erlauben beide Geräte die Entschlüsselung: Zwei Common Interface Einschübe (CI) stehen zur Aufnahme von Conditional Access Modulen (CAM) zur Verfügung. Der TVCaster 300-S2 CI bietet als Einstiegsgerät drei Satelliten-Tuner in einem Gehäuse mit zwei Höheneinheiten für klassische 19-Zoll-Schränke.

    Der TVCaster 1000-S2 CI kommt mit zehn Tunern in einem Servergehäuse mit drei Höheneinheiten und erlaubt das gleichzeitige Streaming von bis zu 80 SDTV- oder 50-HDTV Kanälen mit einem einzigen System. Alle TVCaster-Server können zu einem skalierbaren Cluster zusammengeschaltet werden. Die Anzahl der zur Verfügung stehenden Tuner kann durch Hinzunahme weiterer Geräte vergrößert werden.

    Alle Geräte in einem Cluster lassen sich durch ein einmaliges Einloggen in eine zentrale Web-basierte Schnittstelle vom Browser aus konfigurieren. Auch der redundante Betrieb und der automatische Ausgleich eines Ausfalls werden von den Servern unterstützt. Die Streamer bieten verschiedene Modi an: Im "Corporate-Modus" können UDP- oder RTP-Streams als Unicast oder Multicast an eine große Benutzergruppe verschickt werden.

    Im "Home-Modus" kann jeder Tuner einem bestimmten Benutzer oder Empfangsgerät zugeordnet werden, was die freie Wahl aller TV-Kanäle mit sehr schnellen Umschaltzeiten ermöglicht. Im "Middleware-Modus" dient das Gerät als frei programmierbarer Server, der sich in Dienste integrieren lässt, auch mit einer TCP-basierten Datenübertragung des Live-Signals.

    Als Kundschaft hat Motama vor allem Wohnblocks, Unternehmen, Krankenhäuser, Hotels, Universitäten und Schulen im Blick. Selbst für ambitionierte Privathaushalte dürfte sich die Technik aufgrund der Kosten nicht lohnen. Preisangaben machte der Hersteller nicht.

  2. #2
    Strict but fair Andrushenka's Avatar
    Join Date
    28-12-2005
    Location
    Heart of Europe
    Posts
    26,505
    Uploads
    106

    TVCaster Produktfamilie von Motama unterstützt jetzt DVB-T und DVB-ASI

    Internet Protocol Television (IPTV), die Übertragung von digitalem Fernsehen über das Internet oder lokale IP-Netzwerke, gewinnt immer mehr an Bedeutung. IPTV erlaubt es nicht nur Millionen von Benutzern über öffentliche Breitbandnetze mit Inhalten zu versorgen, sondern ermöglicht auch den netzwerkbasierten Zugriff auf TV-Kanäle in Hotels, Krankenhäusern, Universitäten, Schulen und Firmen, oder in privaten Wohneinheiten.

    Motama, ein führender Anbieter von verteilten Multimedia-Lösungen, erweitert die Formatunterstützung seiner IPTV Server. TVCaster ist eine schlüsselfertige Lösung zum Einbau in 19“ Racks, die sämtliche Funktionen eines integrierten DVB-Empfängers, Descramblers, Remultiplexers und Streaming-Servers abgedeckt.

    Zusätzlich zu den bisher verfügbaren TVCaster-Servern für DVB-S2, sind ab sofort vier weitere Produkte verfügbar.

    Sowohl der TVCaster 200-T mit zwei Eingängen in einem 1U-Gehäuse, als auch der TVCaster 300-T CI mit drei Eingänge in einem 2U-Gehäuse sind für den Empfang von DVB-T ausgelegt. Der TVCaster 300-T CI bietet zusätzlich zwei Common Interface (CI) Slots zum Einschub von Conditional Access Modulen (CAM) für Pay-TV. Von allen über DVB-T empfangenen TV- und Radio-Kanälen können einzelne IP-Streams erstellt werden – insgesamt mit einer ausgehenden Bandbreite von bis zu 500 Mbps, so dass jeder Kanal sogar mehrfach ins IP-Netzwerk versendet werden kann.

    Der TVCaster 300-FLEX CI erlaubt es drei Eingänge nach Vorgabe des Kunden mit DVB-T oder DVB-S2-Tunern zu bestücken, wiederum mit zwei Common Interface (CI) Slots. Dieser Server bietet damit eine kostengünstige Lösung die global verfügbaren DVB-S2 Signale mit nur lokal verfügbaren DVB-T Sendern in einer einzigen IP-Lösung zu kombinieren, und dies bei nur zwei Höheneinheiten Platzbedarf im Serverrack.

    Der TVCaster 400-ASI bietet vier DVB-ASI Eingänge in einem 1U-Gehäuse. Der Server ist speziell für professionelle Installationen geeignet, in denen DVB-ASI Signale von bereits vorhandenen Geräten für ein IP-Netzwerk konvertiert werden müssen. Der TVCaster 400-ASI ermöglicht beim Versand eine Datenrate von bis zu 800 Mbps.

    Alle TVCaster-Server können nahtlos zu einem skalierbaren Cluster zusammen-geschaltet werden. Die Anzahl der zur Verfügung stehenden Tuner kann durch Hinzunahme weiterer Geräte jederzeit vergrößert werden. Alle Geräte in einem Cluster können durch einmaliges Einloggen in eine zentrale Web-basierte Schnittstelle vom Browser aus konfiguriert werden. Auch der redundante Betrieb und der automatische Ausgleich eines Ausfalls werden von den TVCaster-Servern unterstützt, so dass auch große Installationen bei gleichzeitig reduzierten Betriebskosten unterstützt werden.

    Das frei verfügbare „Software Development Kit“ (SDK) erlaubt die Konfiguration aller TVCaster. Es enthält auch einen Streaming-Client für PCs (inklusive Quellcode), der das schnelle Umschalten zwischen TV-Streams demonstriert. Das SDK basiert auf der preisgekrönten Software „Network-Integrated Multimedia Middleware (NMM)“ von Motama und ist für Windows, Linux und Mac OS X verfügbar.

  3. #3
    Strict but fair Andrushenka's Avatar
    Join Date
    28-12-2005
    Location
    Heart of Europe
    Posts
    26,505
    Uploads
    106

    Motama stellt hochintegriertes DVB-Gateway für Entschlüsselung von Pay-TV vor

    Internet Protocol Television (IPTV), die Übertragung von digitalem Fernsehen über Breitbandnetzwerke oder lokale IP-Netzwerke, gewinnt immer mehr an Bedeutung. IPTV erlaubt es nicht nur Millionen von Benutzern über öffentliche Netze mit Inhalten zu versorgen, sondern ermöglicht auch den netzwerkbasierten Zugriff auf TV-Kanäle in Hotels, Krankenhäusern, Universitäten, Schulen und Firmen, oder in privaten Wohneinheiten.
    Motama, ein führender Anbieter von IPTV-Lösungen, stellt mit TVCaster die nächste Generation von DVB-Gateways zum Einbau in 19" Racks vor. TVCaster ist eine schlüsselfertige Lösung, die sämtliche Funktionen eines integrierten DVB-Empfängers, Descramblers, Remultiplexers und Streaming-Servers abgedeckt.

    Alle TVCaster-Server ermöglichen über DVB empfangenen SDTV- und HDTV-Kanälen in IP-Netzwerken per Streaming zu verteilen, als Unicast oder Multicast.

    TVCaster 600-S2 CI stellt sechs DVB-S2 Eingänge und sechs Common Interface (CI) Slots zur Aufnahme von Conditional Access Modulen (CAM) für die Entschlüsselung von Pay-TV zur Verfügung.

    Das neue Produkt ist bei einer Größe von nur 3U eine schlüsselfertig Lösung zum Einbau in ein 19" Rack und bietet die bestmöglichen Kosten-pro-Tuner auf kleinstem Raum. Jeder Server erlaubt das gleichzeitige Streaming von bis zu 70 SDTV- oder 43 HDTV-Kanälen.

    Alle TVCaster-Server können nahtlos zu einem skalierbaren Cluster zusammengeschaltet werden. Die Anzahl der zur Verfügung stehenden Tuner kann durch Hinzunahme weiterer Geräte jederzeit vergrößert werden.

    Durch die Kompatibilität zu existierenden Servern und Set-top-Boxen können alle Motama-Server nahtlos in die bestehende Infrastruktur integriert werden.

  4. #4
    Strict but fair Andrushenka's Avatar
    Join Date
    28-12-2005
    Location
    Heart of Europe
    Posts
    26,505
    Uploads
    106

    TVCaster Produktfamilie von Motama unterstützt jetzt DVB-C

    Internet Protocol Television (IPTV), die Übertragung von digitalem Fernsehen über das Internet oder lokale IP-Netzwerke, gewinnt immer mehr an Bedeutung. IPTV erlaubt es nicht nur Millionen von Benutzern über öffentliche Breitbandnetze mit Inhalten zu versorgen, sondern ermöglicht auch den netzwerkbasierten Zugriff auf TV-Kanäle in Hotels, Krankenhäusern, Universitäten, Schulen und Firmen, oder in privaten Wohneinheiten.

    Motama, ein führender Anbieter von verteilten Multimedia-Lösungen, erweitert die Formatunterstützung seiner IPTV Server. TVCaster ist eine schlüsselfertige Lösung zum Einbau in 19" Racks, die sämtliche Funktionen eines integrierten DVB-Empfängers, Descramblers, Remultiplexers und Streaming-Servers abgedeckt.

    Zusätzlich zu den bisher verfügbaren TVCaster-Servern sind ab sofort vier weitere Produkte verfügbar.

    Sowohl der TVCaster 300-C CI mit drei Eingängen in einem 2U-Gehäuse, als auch der TVCaster 600-C CI mit sechs Eingängen in einem 3U-Gehäuse sind für den Empfang SDTV und HDTV über DVB-C ausgelegt. Der TVCaster 300-T CI bietet zusätzlich zwei Common Interface (CI) Slots zum Einschub von Conditional Access Modulen (CAM) für Pay-TV. Der TVCaster 600-C CI bietet sogar sechs CI Slots.

    Der TVCaster 300-FLEX CI erlaubt es drei Eingänge nach Vorgabe des Kunden mit Tunern für DVB-S2, -C, oder -T zu bestücken, wiederum mit zwei Common Interface (CI) Slots. Der TVCaster 600-FLEX CI bietet sogar sechs frei wählbare Eingänge für DVB-S2, -C, oder -T, und sechs Common Interface (CI) Slots.

    Von allen über DVB empfangenen TV- und Radio-Kanälen können einzelne IP-Streams erstellt werden - insgesamt mit einer ausgehenden Bandbreite von bis zu 700 Mbps, so dass jeder Kanal sogar mehrfach ins IP-Netzwerk versendet werden kann.
    Alle TVCaster-Server können nahtlos zu einem skalierbaren Cluster zusammen-geschaltet werden. Die Anzahl der zur Verfügung stehenden Tuner kann durch Hinzunahme weiterer Geräte jederzeit vergrößert werden.

    Das frei verfügbare "Software Development Kit" (SDK) erlaubt die Konfiguration aller TVCaster. Es enthält auch einen Streaming-Client für PCs (inklusive Quellcode), der das schnelle Umschalten zwischen TV-Streams demonstriert. Das SDK basiert auf der preisgekrönten Software "Network-Integrated Multimedia Middleware (NMM)" von Motama und ist für Windows, Linux und Mac OS X verfügbar.

  5. #5
    Strict but fair Andrushenka's Avatar
    Join Date
    28-12-2005
    Location
    Heart of Europe
    Posts
    26,505
    Uploads
    106

    Motama zeigt Komplettlösung für Live-TV im Internet und in verwalteten Netzwerken

    Auf der diesjährigen ANGA COM in Köln zeigt Motama die neusten Erweiterungen seiner Produktpalette. Motamas Server bieten eine schlüsselfertig Lösung für das Streaming von Live-TV, sowohl für "Over-The-Top" Streaming im Internet (OTT) als auch für die verbesserte Multicast-Übertragung in verwalteten IPTV-Netzwerken.

    Motamas neuer Transcoder, CodecCaster 8000 HD, wird vorgestellt. Dieser erlaubt es mit nur einem Gerät bis zu 80 SD-Kanäle oder 16 HD-Känale gleichzeitig zu transkodieren - und das zu einem echten Kampfpreis.

    Motama zeigt auch die neue Produktreihe, genannt PolyCaster. Diese Server unterstützen das Live-Streaming zu einer Vielzahl von Endgeräten, wie Browser auf dem PC, Smartphones, Tablets und Set-Top-Boxen. PolyCaster-Server unterstützen dabei die wichtigsten Streaming-Formate und Protokolle, wie beispielsweise Adaptive Bitrate Streaming (ABR) für HTTP Live Streaming (HLS).

    Innerhalb der Gesamtlösung von Motama werden PolyCaster als sogenannte Edge-Server für Over-The-Top-Streaming (OTT) über das Internet eingesetzt. PolyCaster-Server können nahtlos mit allen weiteren Server von Motama kombiniert werden: den DVB-Gateways (TVCaster), den Transcodern (CodecCaster), und den Servern zur Verbreitung von Inhalten (RelayCaster). Diese Komplettlösung wird zusammen mit einer Middleware von Beenius und Set-Top-Boxen von Albis Technologies zu sehen sein.

    RelayCaster-Server von Motama bieten eine optimierten Übertragung von IPTV-Streams zu entfernten Regionen und Ländern. Durch die Verwendung des RelayCaster Streaming Protocol (RCSP) können Zuverlässigkeit und Datenraten beim Streaming von Live-Inhalten stark verbessert werden. Nachdem RCSP bereits seine Stärken bei der Verteilung von Live-Inhalten zwischen verschiedenen Rechenzentren eindrucksvoll beweisen konnte, ist das Protokoll nun auch für die Set-Top-Box M12 der Firma ABOX42 verfügbar. Dabei verhindert RCSP weitestgehend Paketverluste auf der "Letzten-Meile" zu den Benutzern. Zusätzlich unterstützt das Protokoll von Motama die effiziente Verteilung von IPTV im Multicast-Verfahren, so dass Telekommunikationsanbieter die Kapazitäten in den von ihnen verwalteten Netzwerken optimal nutzen können.

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •