Digitales Kabelfernsehen wird immer beliebter: Per Ende September 2010 wurde es von mehr als 715'000 Haushalten genutzt, was gegenüber dem Vorjahr einem Wachstum von 25 Prozent entspricht. Auch beim Kabelinternet und bei der Kabeltelefonie konnten die Kabelnetze Kunden gewinnen.

Trotz grosser Konkurrenz durch zahlreiche andere Anbieter gelang es den Schweizer Kabelnetzen, die Kundenzahlen im dritten Quartal 2010 bei allen digitalen Diensten zu steigern. Das stärkste Wachstum gegenüber dem Vorjahr wurde mit 144'175 Neuabonnenten (+25 Prozent) beim digitalen Kabelfernsehen verzeichnet. Insgesamt verfügten per Ende September 2010 mehr als 715'000 Schweizer Haushalte über digitales Kabelfernsehen. Damit nutzten ein Viertel aller Kabel-TV-Abonnenten digitales Kabelfernsehen.

Wachstum bei Internet und Telefonie
Zugelegt hat im dritten Quartal auch der Bereich Kabelinternet, wo gegenüber dem Vorjahr 33’525 Neukunden gewonnen werden konnten (+4.5 Prozent). Ein erfreuliches Wachstum verzeichnete zudem die Kabeltelefonie: Per Ende September 2010 telefonierten 387'452 Kunden via Kabel, was einem Zuwachs von 27’699 Neukunden (+7.7 Prozent) entspricht.