Der spanische Satellitenbetreiber Hispasat hat im abgelaufenen Geschäftsjahr seinen Umsatz und Gewinn nachhaltig gesteigert.
Einer Mitteilung am Donnerstagabend zufolge kletterten die Erlöse um ein Fünftel auf 181,3 Millionen Euro, der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen ging um 44 Prozent nach pben und erreichte 144,5 Millionen Euro. Der Nettogewinn erreichte 71,4 Millionen Euro. Hoffnung setzt der Eutelsat- und Astra-Rivale vor allem auf seinen Satelliten Hispasat 1E, der Zuschauer in Europa und Afrika versorgt. Etwas weniger als die Hälfte seines Umsatzes generiert Hispasat auf dem heimischen Markt.