Der Schweizer Internet-Provider Cyberlink hat ein eigenes Fernsehangebot angekündigt: Das Basispaket von „Cyberlink TV“ beinhaltet anfänglich 40 Sender in SD-Qualität für die deutsche und französische Schweiz, welches mit Zusatzpaketen ergänzt werden kann. So stehen mit Cyberlink TV auch diverse ausländische Senderpakete zur Verfügung, teilte das Unternehmen am 4. April in Zürich mit. Cyberlink TV ist Provider-unabhängig nutzbar und ab April 2011 erhältlich. Voraussetzung für die Nutzung ist ein Breitbandinternetzugang mit mindestens 5 Mbit/s Download sowie eine Set-Top-Box.

Im Basispaket enthalten sind der SRG (SF1, SF2, etc.), aber auch deutsche Programme wie ARD, ZDF, RTL und Sat 1. Die optionalen Zusatzpakete beinhalten weitere Sender aus Deutschland,
Italien, Portugal oder auch aus Spanien, der Türkei und Frankreich. Diese werden ab Ende des zweiten Quartals 2011 lanciert. Das Gesamtangebot an Sendern wird laufend erweitert.

Zusätzliche Funktionen sollen das Angebot abrunden. Mit dem elektronischen Programmführer (EPG) haben Kunden stets das gesamte Fernsehangebot im Griff und mit Catch-up TV (zeitversetztes Fernsehen) können verpasste Sendungen auch bis zu 26 Stunden später gesehen werden. Laufende Sendungen können über Live-Pause für maximal zwei Stunden unterbrochen werden – der Nutzer schaut dort weiter, wo er aufgehört hat. Cyberlink TV wird im zweiten Quartal 2011 auch auf
PC und Smartphones verfügbar gemacht. Mit Serienaufnahmen, dem Personal Videorecorder über das Netzwerk (nPVR), können Sendungen jederzeit aufgezeichnet werden.