Die Kabelnetze in der Schweiz haben im ersten Quartal des laufenden Jahres bei allen digitalen Diensten Kunden gewonnen. Am grössten war das Wachstum im Bereich Digital-TV: Per Ende März 2011 verfügten mehr als 844'000 Haushalte über digitales Kabelfernsehen.

Die Schweizer Kabelnetze sind im ersten Quartal 2011 in allen digitalen Märkten gewachsen. Das grösste Wachstum gegenüber dem Vorjahr konnte mit rund 206'000 Neuabonnenten (+32 Prozent) beim digitalen Kabelfernsehen verzeichnet werden. Insgesamt verfügten per Ende März 2011 mehr als 844'000 Haushalte über digitales Kabel-TV. Mit eingeschlossen ist dabei die Nutzung des hochauflösenden Fernsehens HDTV, das im gesamten Verbreitungsgebiet der Kabelnetze verfügbar ist. Die Penetration des digitalen Fernsehens im Kabel lag damit bei knapp 30 Prozent (+8 Prozent), wobei die 2'850'100 Haushalte, die in der Schweiz über Kabel-TV verfügen, eine hervorragende Basis für weiteres Wachstum darstellen. Nebst dem digitalen Kabelfernsehen sind im ersten Quartal 2011 auch die Bereiche Kabelinternet (+50'408 Kunden) und Kabeltelefonie (+67'545 Kunden) gewachsen.