Die Telekom speist in ihrem IPTV-Angebot "Entertain" ab 1. August exklusiv einen neuen 3D-Kanal ein. 3D The Channel war erst kürzlich medienrechtlich genehmigt worden.

Um das Programm zu empfangen ist neben einem entsprechenden Fernseher samt nerviger Brille auch ein VDSL-Anschluss mit 25 MBit/s bzw. besser 50 MBit/s notwendig. 3D The Channel strahlt Beiträge aus den Bereichen Sport, Mode, Unterhaltung und Reise aus. Hollywood-Blockbuster sind nicht zu erwarten.

Die zugehörige Internetseite Hollywoodcinema.tv kündigt bislang nur den 3D-Kanal an, Inhalte lassen sich ebenso wenig wie zusätzliche Informationen abrufen. Zugriff auf 3D The Channel haben alle Abonnenten, ein Obolus fällt nicht an.

Zudem wird ab August Sportdigital in den TV-Paketen "Sport" und "Big TV" enthalten sein. "Big TV" kostet 17 Euro monatlich, das "Sport"-Paket vier Euro. Sportdigital wird seit längerem schon per Kabel und Satellit verbreitet und konkurriert mit Anbietern wie Eurosport und Sport1, die ebenfalls im Internet-Fernsehen des Rosa Riesen zu sehen sind.

Außerdem speist die Telekom in "Entertain" die Nachrichtensender France24 und Al Jazeera English neu ein. Das IPTV-Bouquet erreicht zwischen 1,3 und 1,4 Millionen Kunden, geboten werden neben über Hundert SD-Programme auch zahlreiche HD-Sender, die allerdings zu Extrakosten in einem eigenen Paket abonniert werden müssen. Für HD- und 3D-Sender ist VDSL notwendig, das nur in verschiedenen Regionen und Ballungsräumen verfügbar ist, für reguläre Kanäle reicht auch klassisches DSL aus.