Results 1 to 2 of 2

Thread: HD Austria mit zehn Sendern gestartet - technische Restriktionen

  1. #1
    Strict but fair Andrushenka's Avatar
    Join Date
    28-12-2005
    Location
    Heart of Europe
    Posts
    26,549
    Uploads
    106

    HD Austria mit zehn Sendern gestartet - technische Restriktionen

    Die österreichische Satellitenplattform AustriaSat hat am heutigen Mittwoch den Sendebetrieb für den Ableger HD Austria mit zehn hochauflösenden Privatsendern eingeläutet. Die Programme werden von den Partnern RTL, ProSiebenSat.1 und MTV zugeliefert.

    Unter anderem können Satellitenzuschauer auf ihrer ORF-Digital-Smartcard den Empfang von ProSieben HD Austria, Sat.1 HD Österreich und Kabel Eins HD Austria freischalten lassen. Die regionalen Ableger differieren neben nationalen Werbefenstern auch durch Eigenproduktionen wie ein österreichisches ProSieben-Frühstücksfernsehen, Magazine und Österreich-Wetter von den deutschen Hauptsendern.

    Aus der MTV-Gruppe kommen Comedy Central HD und Nickelodeon HD dazu. Exklusiv bei HD Austria ist ferner der österreichische Privatsender Puls 4 HD aus der ProSiebenSat.1-Gruppe mit einem hochauflösenden Ableger vertreten. Die RTL Group steuert mit RTL HD, RTL2 HD, Vox HD und N24 HD hingegen die deutschen Muttersender bei. Auf diese vier Angebote müssen HD-Austria-Kunden aber zunächst verzichten.

    "Die RTL Gruppe möchte ihren Sehern in Österreich möglichst bald die Programme in HD-Qualität zur Verfügung stellen und wir sind in intensiven Verhandlungen, um dies möglichst rasch zu realisieren", sagte Gerhard Riedler, Geschäftsführer von IP Österreich, bei der Auftaktpressekonferenz am Mittwoch. Grund für die Verzögerung ist laut Informationen von DIGITAL FERNSEHEN, dass wie bei der deutschen HD-Plus-Plattform zunächst die Einhaltung der technischen Restriktionen für sämtliche HD-Austria-Empfangsgeräte sichergestellt werden muss.

    Das HD Austria-Paket kostet laut Anbieter im ersten Jahr 49,90 Euro bei 12-monatiger Vertragsbindung. In den ersten drei Monaten kann das Paket dabei gratis getestet werden. Kunden, die sich nicht langfristig binden möchten, haben alternativ die Möglichkeit, zum Preis von 6,90 Euro alle 30 Tage selbst zu entscheiden, ob sie die Freischaltung fortsetzen möchten. Auch hier besteht zuvor die Möglichkeit für die vierteljährliche Testfreischaltung zum Nulltarif.

    Die luxemburgische M7 Group hat als Betreiber außerdem ein sogenanntes "Kombi-Paket Clever" geschnürt, in dem zusätzlich auch das 16 Sender starke AustriaSat-Basispaket enthalten ist. Dabei reduzieren sich die monatlichen Gesamtkosten von rechnerisch 16,80 auf 12,90 Euro bei gleicher Laufzeit und Kündigungsfrist. Als Belohnung für das Buchen der Paketkombination wird dem Kunden die einmalige Freischaltgebühr erlassen.

    Für den Empfang benötigt der Zuschauer neben einer auf Astra 19,2 Grad Ost ausgerichteten Satellitenanlage ein zertifiziertes Empfangsgerät für HD Austria. Das kann entweder ein Receiver mit entsprechendem Logo (zunächst Hirschmann S-92, Wisi OR 196 und OR 605+ HDA, Thomson TSR 600 CI oder Strong SRT 7300 CI+) oder aber ein Fernsehgerätmit CI-Plus-Einschub sein, für das der Partner Irdeto ein passendes HD-Austria-CAM auf Basis der aktuellen 3.10-Version seines Verschlüsselungssystem in den Handel bringt.

    Olaf Castritius, Vice President der M7 Group, bezeichnete HD Austria als optimale Ergänzung des bestehenden AustriaSat-Angebots. Der TV-Manager zeigte sich zuversichtlich, die Zielvorgabe, innerhalb der nächsten drei Jahre 100.000 Kunden zu erreichen, einzuhalten. Zuschauer, die die HD-Qualität in Bild und Ton einmal erlebt hätten, würden diese nicht mehr missen wollen, sagte Castritius.

    Von HD Plus bekannte Restriktionen wie Vorspulsperre oder eingeschränkte Archivierung werden dabei auch HD-Austria-Zuschauern nicht erspart bleiben. " Im Zusammenhang mit einer breiten HD-Einführung kamen alle Programm-Anbieter mit der Forderung auf uns zu, dass ihr Content gesichert werden muss, da das die internationalen Standards verlangen", sagte Norbert Grill, Geschäftsführer des Distributitionspartners ORS. Somit habe man in Abstimmung mit der Industrie neue Spezifikationen für Endgeräte entwickelt und das Irdeto-System für die Verwendung der neuen ICE-Karte aufgebaut, begründete Grill die Notwendigkeit spezieller HD-Austria-Receiver bzw. -Module.

  2. #2
    Strict but fair Andrushenka's Avatar
    Join Date
    28-12-2005
    Location
    Heart of Europe
    Posts
    26,549
    Uploads
    106

    Pay-Plattform AustriaSat auch mit RTL-HD, RTL2-HD und Vox-HD

    Der österreichische Pay-Anbieter AustriaSat hat sein neues verschlüsseltes TV-Paket "HD Austria" über Satellit ausgebaut, in dem bereits mehrere hochauflösende Programme gebündelt sind - darunter auch die HD-Kanäle von ProSiebenSat.1.

    Die TV-Sender RTL-HD, RTL2-HD und Vox-HD sind ab sofort in der deutschen Variante zu sehen, teilte der Anbieter am Mittwoch mit. Die Aufschaltung der Österreich-HD-Programme der RTL-Gruppe sei im Jahr 2012 "wahrscheinlich", hieß es.

    Obwohl alle HD-Sender werbefinanziert und mit technischen Restriktionen versehen sind, verlangt die Plattform wie das in Deutschland umstrittene "HD+" für den Bezug der Kanäle 50 Euro - bei zwölfmonatiger Bindungsfrist. Das Angebot lässt sich gratis drei Monate testen.

    Bei einer monatlichen Kündigungsmöglichkeit will AustriaSat für das "HD Austria"-Paket sogar sieben Euro im Monat kassieren. Auch hier kann ein dreimonatiger Gratistest in Anspruch genommen werden. AustriaSat will in den kommenden drei Jahren rund 100.000 Abonnenten überzeugen.

    Für den Empfang sind verschiedene Digital-Receiver und Fernseher erhältlich, die in ihrem technischen Funktionsumfang auf Wunsch der Sender via "CI+"-Schnittstelle beschnitten werden. Der Anbieter nennt den Vorgang "Zertifizierung": In Verbindung mit einer neuen Irdeto 3.10 tauglichen ORF-Smartcard und "CI+" können verschiedene Funktionen wie Aufnahmen, Aufnahmedauer, Time-Shifting oder Archivierungen limitiert oder komplett untersagt werden - schon jetzt oder auch erst in Zukunft, das hängt vom Willen der Anbieter ab.

Similar Threads

  1. Technische oorzaak geluidsprobleem NPO HD-zenders op satelliet
    By tokoroko in forum Het Laatste Satelliet TV Nieuws
    Replies: 0
    Last Post: 09-05-2011, 17:43:17
  2. Technische Panne beim ORF - zwei Tage Werbung weg
    By Andrushenka in forum Neues aus Österreich
    Replies: 0
    Last Post: 01-03-2011, 10:14:31
  3. Replies: 0
    Last Post: 30-09-2010, 14:51:46
  4. Österreichische Privatsender kassieren zehn Millionen Euro
    By Andrushenka in forum Neues aus Österreich
    Replies: 0
    Last Post: 07-06-2010, 17:43:30
  5. Technische Frage bzgl VH1
    By candymanXXL in forum German / Deutsch
    Replies: 0
    Last Post: 16-12-2007, 02:41:20

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •