Im Rahmen ihrer im August 2011 beschlossenen neuen Immobilienpolitik hat die SRG das Gebäude der Generaldirektion an der Giacomettistrasse 1 in Bern veräußert. Neue Eigentümerin per 1. April 2012 ist die Mobiliar. Die SRG wird das gesamte Gebäude langfristig zurück mieten. Der Standort Giacomettistrasse in Bern bleibt somit als Konzernhauptsitz erhalten. Über die Details des Vertrages haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die SRG bindet die frei werdende Liquidität in neue Produktionsmittel ein und nutzt sie für den Schuldenabbau. Der Entscheid, das Gebäude zu veräußern entspricht der vom Verwaltungsrat genehmigten Immobilienpolitik SRG. Diese sieht vor, Verwaltungsgebäude, die für die unmittelbare Produktion von Radio- und Fernsehsendungen nicht betriebsnotwendig sind, zu verkaufen. Die SRG bezweckt eine auf Dauer kostengünstigere Bewirtschaftung der Immobilien.

Die Liegenschaft an der Giacomettistrasse 1 in Bern ist optimal erschlossen und besteht aus zwei zusammenhängenden Bürogebäuden. Diese wurden in den vergangenen Jahren im Minergie-Eco-Standard gesamt saniert.