Das belgische Unternehmen Newtec hat über einen 36-Mhz-Transponder Daten mit einer Geschwindigkeit von 310 Mbps verteilt und damit nach eigenen Angaben einen neuen Weltrekord aufgestellt. Für den Test wurde der auf 52.5 Grad Ost von Yahsat betriebene Y1A-Satellit verwendet.

Der im Rahmen der erfolgreichen Testläufe eingesetzte Full-Duplex-Baustein STM-1 (2x155 Mbps) soll im Laufe des Jahres von Newtec an Partner im Broadcasting- und Telekommunikationsbereich vermarktet werden. Die kommerzielle Nutzlast des Y1A-Satelliten umfasst 14 C-Band und 25 Ku-Band-Transponder und wird von neun Antennen bereitgestellt. Versorgt werden der Mittlere Osten, Afrika, Europa und den Südwesten Asiens.

Tareq Abdel Raheem Al Hosani, Chief Executive von Yahsat, zeigte sich beeindruckt davon, dass Newtech mit seinen Lösungen die bisherigen Grenzen des technisch Machbaren überschreite. Mit den auf diese Weise realisierbaren Transferraten könne Newtec seine Geschäfte im Bereich der satellitengestützten Breitband-Datendienste stärken und den Kunden einen verbesserten Service anbieten.