ORF Sport + könnte seine Zuseherzahl schon bald vervielfachen. Die Medienbehörde KommAustria hat in einem aktuellen Bescheid festgestellt, dass der Spartenkanal des ORF aufgrund der Must Carry-Regelung in sämtlichen analogen Kabelnetzen verbreitet werden muss. Bisher ist ORF Sport + nur im digitalen Kabelnetz, via DVB-T und Satellit empfangbar.

In die großen Kabelnetze in Wien, Graz und Linz war der Sender bisher nicht eingespeist, wodurch er in mehreren hunderttausend Haushalten nicht empfangen wurde. Unabhängig von der Entscheidung der Medienbehörde, die nicht rechtskräftig ist, gilt bereits ab 1. Juli eine Vereinbarung mit UPC, wonach ORF Sport + im analogen Netz angeboten wird. Der Entscheidung der Medienbehörde ist ein Antrag des zweitgrößten österreichischen Kabelnetzbetreibers Liwest vorausgegangen. Liwest kann gegen den Bescheid Berufung einlegen.
(Quelle:APA)