Am 1. Oktober startet Viacom mit Viva Schweiz (Viva CH) einen eidgenössischen Ableger seines Musiksenders. Viva CH wird sowohl bekannte und beliebte Formate aus dem deutschen und internationalen Portfolio wie 180°, GameOne, Vivapedia oder Futurama zeigen, als auch mit Musikstrecken und Formaten wie den Viva Schweiz Top 20 auf den lokalen, Schweizer Geschmack setzen. Dies teilte Viacom am 28. September mit. Weitere Formate befinden sich aktuell in Planung. Der lokale Musikgeschmack wird dabei eine große Rolle spielen: Der Anteil Schweizer Künstler wird bei bis zu 20 Prozent liegen.