Die Schweizer TV-Landschaft könnte schon bald um einen neuen TV-Sender reicher werden. Nach gut zweieinhalb Jahren Planung soll der Schweizer Medienriese Ringier seinen TV-Sender bereits im kommenden Frühjahr an den Start schicken.

Wie die Schweizer Zeitung "Der Sonntag" erfahren haben will, ist das Verlagshaus Ringier mit seinen Plänen für einen eigenen Fernsehsender bereits weit fortgeschritten. Die letzten Vorbereitungen, zu denen auch Ringiers Ausstieg aus dem "Teleclub" im September gehörte, werden bereits getroffen. Nun fasst der Medienkonzern scheinbar auch den Sendestart ins Auge: im Frühjahr 2013 soll es soweit sein, wie das Blatt berichtete. Einen konkreten Termin gebe es bisher aber nicht.

Im August 2010 war bekannt geworden, dass der Schweizer Medienriese "auf Hochtouren" am Projekt eines eigenen TV-Senders arbeitet. Die Verbreitung wurde damals vorerst über analoge und digitale Kabelnetze angedacht. Der bisher noch namenlose 24-Stunden-Sender soll vor allem auf Unterhaltung setzen, sein Programm mit Shows, Serien und Fernsehfilmen füllen und so in direkte Konkurrenz zu den privaten Konkurrenten 3+ und 4+ treten.