Mit zwei neuen, selbst entwickelten hybriden Satboxen sowie zwei hybriden Multitunergeräten tritt Grundig in das Segment der Satelliten-Receiver ein. Dadurch erweitere Grundig sein Produktportfolio und sei endgültig auf dem Wege zum Vollsortimenter, teilte die Grundig Intermedia GmbH, ein Teil von Arcelik A.S. innerhalb der börsennotierten Koç-Gruppe, am 15. Januar mit.

Dank der vier neuen Smart-Receiver vom Einstiegsmodell bis zum vollausgestatteten Mediacenter in verschiedenen Farbgebungen, die ab dem zweiten Quartal ausgeliefert werden, könnte jeder Fernseher ohne großen Aufwand technisch aufgewertet werden. Alle vier Receivertypen unterstützen den HbbTV-Standard und sind mit je einem CI+-Schacht ausgestattet. Zwei der neuen Receiver bieten USB-Recording für Aufnahmen auf ein externes Speichermedium sowie WLAN-Integration ins Heimnetzwerk. Im Grundig-Application-Store stünden zudem viele Online-Anwendungen wie Facebook oder Youtube zur Verfügung.

Die beiden HbbTV-geeigneten HD-Satreceiver DSR 8150 und DSR 8200 unterstützen dynamische Einkabellösungen nach EN 50494 (Unicable, SCR, CSS). Über den integrierten USB-Anschluss können Filme und Serien auch über externe Speichermedien am TV abgespielt werden, zusätzlich beherrscht der DSR 8200 Aufnahmen auf externe Speichermedien. Dank der HDMI-DigiLink-Technologie lassen sich die Receiver mit der Fernbedienung des Grundig-Fernsehers bedienen.

Die beiden Modelle DSB 8300 und DSB 8350 sind mit Hybridtuner für Satellit (DVB-S/S2, Kabel (DVB-C) und terrestrisches Fernsehen (DVB-T/T2) ausgestattet. Durch Unterstützung von Smart-Inter@ctive mit eigenem Application-Store können viele Online-Anwendungen ganz einfach über den Fernseher genutzt werden: beispielsweise Bilder von Freunden über Facebook kommentieren oder via Skype mit alten Bekannten chatten. Außerdem könnte die Grundig-BabyWatch-Kamera problemlos über die Receiver angeschlossen werden. Beide Geräte sind dank DLNA-Zertifizierung netzwerkfähig und können sich mit Kabel sowie kabellos ins Heimnetzwerk einwählen. Der DSB 8350 verfügt zusätzlich über USB-Recording.