Bisher konnte Servus TV mit seinen Live-Übertragungen von der Deutschen Eishockeyliga (DEL) durchaus überraschen und positive Akzente setzen. In der am 13. März startenen Playoff-Phase soll nun noch mehr Live-Eishockey im Free-TV zu sehen sein – bei Bedarf auch mit Konferenzschaltungen.

Seit September 2012 zeigt Servus TV die Partien der Deutschen Eishockey Liga (DEL) im Free-TV. Dabei hat der Sender mit seinem bisherigen Übertragungskonzept durchaus positiv überraschen können. Doch für die am 13. März beginnende Playoff-Runde möchte man nun noch einmal nachlegen. So sollen bis zu 20 Partien aus der entscheidenden Phase der Meisterschaft live im Free-TV übertragen werden.

Bei parallel stattfindenden Entscheidungsspielen sollen dabei wie bei Fußball-Übertragungen auf Sky Konferenzschaltungen durchgeführt werden, damit Eishockey-Fans kein Tor verpassen. Die Endspiele sollen dabei unter der Woche zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr laufen. Bei der DEL selbst zeigt man sich über das Engagement des Senders überaus zufrieden. "ServusTV setzt auch bei den DEL-Playoffs neue Maßstäbe. So viel DEL-Eishockey gab es in dieser entscheidenden Saisonphase noch nie im frei empfangbaren Fernsehen", so DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke.

Die erste Playoff-Runde beginnt am 13. März 2013 mit der Qualifikation für die Viertelfinalspiele, die ihrerseits ab dem 20. März starten. Das erste Halbfinale wird schließlich am 3. April übertragen und die Finalrunde startet am 14. April und endet spätestens mit dem fünften Spiel am 23. April. Neben den Live-Übertragungen auf Servus TV werden Spiele wie bisher auch im Internet unter Laola1.tv live gestreamt.