Seit November 2012 surfen Swisscom-Kunden mit Hochgeschwindigkeit auf dem ersten Schweizer 4G/LTE-Netz. Seither hat Swisscom den Ausbau forciert. Aktuell verfügt gut jeder dritte Schweizer über 4G/LTE-Empfang. „Schon über 300‘000 Kunden sind auf unserem schnellen 4G/LTE-Netz unterwegs. Sie profitieren von deutlich höheren Kapazitäten, mehr Tempo und kürzeren Reaktionszeiten“, so Heinz Herren, Leiter Netz & IT bei Swisscom. Vergangenen November ist Swisscom als erste und bisher einzige Schweizer Anbieterin mit der neuen Mobilfunkgeneration 4G/LTE in 26 Städten und Gemeinden gestartet. In nur vier Monaten hat Swisscom nun über 120 weitere Orte erschlossen und deckt damit 35 Prozent der Bevölkerung in urbanen und ländlichen Gebieten ab. Rund 300‘000 Swisscom Kunden nutzen bereits ein 4G/LTE-fähiges Smartphone und profitieren direkt von den höheren Kapazitäten, mehr Tempo und den kürzeren Reaktionszeiten des neuen Netzes. Bis Ende Jahr will Swisscom über 70 Prozent der Schweizer Bevölkerung das mobile Surfen auf dem 4G/LTE-Netz ermöglichen. Swisscom sieht vor, im Rahmen der jährlichen Budgets bis ins Jahr 2017 insgesamt rund CHF 1.5 Milliarden Schweizer Franken ins Mobilfunknetz zu investieren.

Breite Auswahl an 4G/LTE-Smartphones
Seit dem Launch des neuen Mobilfunknetzes ist das Sortiment an 4G/LTE-fähigen Smartphones bei Swisscom laufend gewachsen. Neu hinzugekommen sind das Blackberry Z10, HTC One, iPhone 5, Nokia Lumia 820, Sony Xperia Z sowie das iPad mini und iPad mit Retina Display. Das Samsung Galaxy S4 kann schon heute vorbestellt werden. Voraussichtlich Ende April halten es Kunden in ihren Händen. Fast jeder zweite Smartphone-Kunde entscheidet sich heute für ein 4G/LTE-fähiges Gerät und surft damit schneller mobil im Internet. Mit Natel infinity XL sind sogar bis zu 100 Mbit/s möglich.