Serien-Fans dürfen sich bei Servus TV in der kommenden Woche auf eine neue Erfolgs-Produktion aus Großbritannien freuen. Denn der österreichische Privatsender zeigt "Call the Midwife - Ruf des Lebens" ab Dienstag (30. April) als deutsche Free-TV-Premiere.

Nachdem die britische Erfolgsserie "Call the Midwife - Ruf des Lebens" bereits in Großbritannien mehr als zehn Millionen Zuschauer begeistert hat und als eine der erfolgreichsten BBC-Produktionen der letzten Jahre gilt, kommt das Format nun auch ins deutsche Free-TV. Der österreichische Privatsender Servus TV zeigt die sechs Folgen der ersten Staffel von "Call the Midwife" ab dem 30. April immer dienstags um 20.15 Uhr.

Die Serie, die auf den Memoiren der britischen Krankenschwester Jennifer Worth basiert, spielt im verarmten Londoner East End der Nachkriegszeit und erzählt die Geschichte mehrerer Hebammen, die in dem Arbeiterviertel Kinder auf die Welt bringen. Jenny Lee (Jessica Raine) kommt eigentlich aus einer wohlhabenden Familie, wuchs auf dem Land auf und lebte sogar in Paris. Doch die junge Frau entschied sich bewusst, in einem der ärmsten Viertel Londons zu arbeiten.

Die Familien in East End sind oft groß und die einzige Entbindungsstation des Stadtteils hat lediglich acht Betten, so dass viele Geburten zu Hause stattfinden. Sanitäranlagen und fließenes Wasser sind dabei oftmals Mangelware. Eine von Jennys ersten Patienten ist bereits zum 25. Mal schwanger, die Prostituierte Mary gerade einmal 15, als sie ihr erstes Kind erwartet. Der Schock über die Zustände in East End ist bei Jenny anfangs groß, doch bald beginnt sie die Bewohner und auch ihre Kolleginnen ins Herz zu schließen.

Servus TV kann in Österreich, Deutschland und der Schweiz via DVB-T, TV-Kabel, Satellit und IPTV in Standardauflösung oder HDTV frei empfangen werden. Über Satellit ist Servus TV hochauflösend auf Astra 19,2 Grad Ost, Frequenz 11,303 GHz horizontal (SR 2200, FEC 2/3, Modulation DVB-S2, 8PSK) zu empfangen.