Donnerstag, den 13. Juni 2013

16.55 Uhr: Handball-EM-Qualifikationsspiel der Herren Bosnien-Herzegowina - Österreich
Im EM-Qualifikations-Showdown hat Österreichs Männer-Nationalteam mit dem Auswärtsspiel gegen Bosnien-Herzegowina und dem Heimspiel gegen Russland die Chance, sich zum ersten Mal aus eigener Kraft für eine EM-Endrunde zu qualifizieren. Die Aufmerksamkeit des Teamchefs gilt jedoch noch ausschließlich dem Auswärtsspiel in Sarajevo. "Bosnien hat zuletzt einige Male mit veränderter Aufstellung gespielt, in Russland etwa nur knapp verloren. Wir dürfen uns also nicht vom Hinspiel, das wir so souverän gewonnen haben, täuschen lassen. Die Aufgabe wird schwierig; Bosnien wird im letzten Heimspiel alles für den ersten Sieg geben", sagt Patrekur Jóhannesson. Kommentator ist Johannes Hahn.

19.15 Uhr: Volleyball CEV-European-League-Begegnung der Herren Österreich - Belgien
Das Austria-Volleyballteam fordert beim CEV-European-League-Heimturnier im Wiener Budocenter zwischen 13. und 15. Juni Belgien, die Slowakei und Dänemark. "Das ist eine attraktive, aber sehr starke Gruppe. Die Slowakei will in die World League, die Dänen bereiten sich auf ihre Heim-EM vor und die Belgier sind nun wieder in der European League dabei - und sicher eine große Bereicherung für diesen Bewerb", weiß ÖVV-Teamchef Michael Warm. "Das sind tolle Mannschaften. Wir dürfen uns auf tolle Spiele freuen", sagt ÖVV-Präsident Peter Kleinmann. Die European League 2013 dient als Test für eine neue Zählweise; alle Sätze sollen nur bis 21 Punkte gespielt werden. Dies beschloss das FIVB-Board, um die Zählweise in Beach-Volleyball und Volleyball anzugleichen. In Folge dessen ist nur noch eine technische Auszeit, dann bei zwölf Punkten, geplant. Die Trainer haben weiterhin zwei Auszeiten pro Satz. Kommentator ist Boris Kastner-Jirka.