Auf der ORF-TVthek stehen dem Publikum seit 2009 Fernsehsendungen des ORF als Live-Stream und als Video-on-Demand zur Verfügung. Das zunächst online abrufbare Angebot wurde in den vergangenen Jahren schrittweise auch für die Nutzung auf weiteren medialen Plattformen angepasst. ORF und kabelplus stellten nun das TVthek-Angebot für das Kabelnetz der kabelplus vor, das Kabelnetzkundinnen und -kunden der kabelplus ab sofort erlaubt, mit einem HbbTV-tauglichen Empfangsgerät das gesamte, auch online verfügbare Angebot der Videoplattform des ORF nutzen.

Gerhard Haidvogel, Geschäftsführer kabelplus GmbH: "Mit unseren Glasfasernetzen können wir eine perfekte und leistungsstarke Verbindung zwischen der Welt des Internets und der Welt des Fernsehens schaffen. Ab sofort läuft die TVthek bei uns hochauflösend mit einer Bandbreite von drei Megabit. So werden die Sendungen auf der TVthek künftig auch auf großen Bildschirmen zum optischen Erlebnis. Gemeinsam mit dem ORF sorgen wir so für höhere Kundenzufriedenheit."

Prof. Norbert Gollinger, Direktor ORF-Landesstudio Niederösterreich: "Hat sich früher sprichwörtlich die gesamte Familie zu den Nachrichtensendungen im Wohnzimmer vor dem Fernseher versammelt, so können Informationen und Programme heute längst schon an vielen Orten und vor allem auch zu jeder individuell gewünschten Zeit abgerufen werden. Die enormen Zugriffszahlen auf die ORF-TVthek - schon derzeit bis zu 15 Millionen Videoabrufe im Monat - sind eine eindrucksvolle Bestätigung dieser Entwicklung. Mit der Einspeisung der TVthek in das Netz der kabelplus GmbH bekommen nun Hunderttausende Konsumenten mehr die Möglichkeit, die Informations- und Programmvielfalt der ORF-Fernsehprogramme am Bildschirm ganz nach den eigenen zeitlichen Wünschen zu nutzen und beispielsweise auch 'NÖ heute' - so wie viele andere Sendungen - bequem von der Couch aus am großen Bildschirm 'nachzusehen'. Damit schließt sich für uns im ORF-Landesstudio Niederösterreich auch ein Kreis der Zusammenarbeit: Denn mit Unterstützung der Vorgängerfirma der kabelplus GmbH konnte schon lange vor dem Start der TVthek die Sendung 'NÖ heute' gestreamt und so dieser elektronische Tagesüberblick aus unserem Bundesland weltweit über unsere Internetseite angeboten werden."

Karlheinz Papst, Direktor ORF-Landesstudio Burgenland: "Immer mehr Menschen konsumieren TV-Sendungen verstärkt zeit- und ortsunabhängig. Wer 'Burgenland heute' oder alle anderen ORF-Sendungen verpasst hat oder noch einmal ansehen möchte, kann dies ab sofort nicht nur am Smartphone oder am Computer, sondern auch am großen Fernsehbildschirm zu Hause. Ich freue mich, unserem Publikum in Zusammenarbeit mit kabelplus diesen Mehrwert bieten zu können."

Thomas Prantner, stv. ORF-Direktor für Technik, Online und neue Medien: "Unser Ziel ist es, die ORF-TVthek als digitales Zusatzservice zum linearen ORF-Fernsehen auf möglichst vielen Plattformen zu etablieren, um dem Publikum die Möglichkeit zur zeitunabhängigen Nutzung unserer hochqualitativen TV-Contents zu bieten. Die Kooperation mit kabelplus stellt daher einen wichtigen Schritt dar, die Verfügbarkeit der TVthek in den so wichtigen östlichen Bundesländern Niederösterreich und Burgenland weiter auszubauen."

Kabelnetzkundinnen und -kunden der kabelplus GmbH können ab sofort mit einem HbbTV-tauglichen Empfangsgerät - das sind TV-Geräte oder DVB-C-Set-Top-Boxen (Digiboxen) - konform der HbbTV-Spezifikation v1.1.1 - das gesamte, auch online verfügbare Angebot der Videoplattform des ORF nutzen. Mehr als 130 ORF-TV-Sendungen bzw. -Formate stehen regelmäßig als Video-on-Demand (7-Days-Catch-Up) zur Verfügung. Magazin-, Informations-, Regional-, Kultur-, Sport-, Service-, Religions-, Dokumentations- sowie Unterhaltungssendungen werden ebenso bereitgestellt wie Sendungen des Kinderprogramms, Filme und Serien. Höchstmögliche Usability und beste Bildqualität stehen bei dem neuen TVthek-Angebot im Kabelnetz im Vordergrund: Design und Navigation sind für die Nutzung auf TV-Bildschirmen optimiert, bestmögliche Barrierefreiheit ist durch die optionale Einblendung von Untertiteln und Transkripten (soweit vorhanden) gegeben.