Am heutigen Montag (5. August) nimmt mit Joiz ein neuer Free-TV-Sender seinen Betrieb auf, der Web, Mobile, Social Media und TV in seinem Programm verschmelzen will. Der Sender wird via Satellit, Kabel und IPTV verbreitet.

Bereits in wenigen Stunden ist es soweit: Der neue Free-TV-Sender Joiz nimmt seinen Betrieb auf. Der Startschuss selbst soll am heutigen Montag um Punkt 17.00 Uhr fallen. Den Anfang wird das Format "Living Room" machen, bei dem der Rapper Casper zur Premiere zu Besuch sein wird. Fortan will der selbsternannten Social-TV-Sender sein Publikum mit einem interaktiven Programm begeistern, in dem die Welten von Web, Mobile, Social Media und TV miteinander verschmelzen sollen. Dabei sollen die Zuschauer selbst Teil des Programms sein. "Unser oberstes Credo: Die Zuschauer stehen im Mittelpunkt. Chats, Video-Telefonie und Votings, die in Echtzeit in Live-Sendungen integriert und in Social Networks gepostet werden, sind allgegenwärtig und bestimmen unser Programm", wie Joiz-Geschäftsführer im Interview mit DIGITAL FERNSEHEN verriet.

Die Zuschauer können während der Sendungen beispielsweise via Facebook, Twitter, Instagram oder auch Skype mit dem Sender in Kontakt treten. Ihre Kommentare und Fragen werden dann je nach Format live in die Sendung geholt, an Gäste weitergegeben oder direkt beantwortet. Bereits zum Sendestart hat der Kanal fünf eigenproduzierte Formate in seinem Programm - weitere sollen folgen.

Das Vollprogramm von Joiz wird in Berlin produziert und richtet sich mit seinem interaktiven und transmedialen Konzept vor allem an junge Zuschauer zwischen 15 und 34 Jahren. Thematisch will sich der neue TV-Sender - ein deutscher Ableger des gleichnamigen Schweizer Senders Joiz - dabei breit aufstellen: Die Vielfalt soll von Musik, Fashion, Nightlife, Celebrities, digitalem Leben über Sexualität bis hin zu Politik- und Umweltthemen reichen.

Auch hinsichtlich seiner Verbreitung setzt Joiz auf eine möglichst große Bandbreite. Via Satellit ist der Social-TV-Sender über Astra 19,2 Grad Ost auf der Frequenz 12 461 MHz horizontal (DVB-S, Symbolrate SR 27 500, Fehlerkorrektur 3/4). Bereits seit einigen Tagen wird ein Trailer über die Position ausgestrahlt, der auf den bevorstehenden Senderstart einstimmen soll. Im digitalen Kabel ist Joiz - ebenfalls ab dem heutigen Montag - zudem in den Netzen von Unitymedia Kabel BW zu empfangen.

Darüber hinaus wird Joiz nach eigenen Angaben zum Start auch über Entertain, IPTV-Plattform der Telekom, auf Sendeplatz 75 zur Verfügung stehen. Kabel Deutschland soll Ende August folgen. In seiner Community "Die Kabelhelden" listet der Kabel-Anbieter den Start von Joiz für die 35. Kalenderwoche.

Q:digitalfernsehen