Trotz grosser Konkurrenz ist es den Schweizer Kabelnetzen auch im zweiten Quartal des laufenden Jahres gelungen, ihre führende Stellung im TV-Markt zu behaupten. Mit 2‘706‘700 Kabel-TV-Abonnenten verfügen die Kabelnetze über mehr als dreimal so viele Kunden wie die zweitplatzierte Konkurrentin. „Die sehr hohe Kundentreue der Kabel-TV-Abonnenten zeigt, dass die Schweizerinnen und Schweizer auch beim Fernsehen auf Qualität und Stabilität setzen“, kommentiert Claudia Bolla-Vincenz, Geschäftsführerin von Swisscable, das Quartalsergebnis. „Der starke Wettbewerb treibt den Markt. Davon profitieren die Kabel-TV-Kunden, die für das gleiche Geld immer mehr Programme und Möglichkeiten erhalten.“

Solides Wachstum bei Kabelinternet und Kabeltelefonie
Beim Breitbandinternet und in der Telefonie verzeichneten die Kabelnetze ein solides Wachstum von knapp 12 und 15 Prozent. Per Ende Juni 2013 nutzten damit rund 1'013'000 Kunden Kabelinternet und über 600'000 Kunden Kabeltelefonie. Da die Kabelnetze die leistungsfähigsten, flächendeckenden Breitbandangebote im Markt anbieten, ist für die Branche vor allem das Internetwachstum wichtig. Swisscable ist überzeugt davon, dass das Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft ist. “Kabelinternet wird weiter wachsen, weil der Bedarf nach schnellen Internetverbindungen zunimmt“, sagt Claudia Bolla-Vincenz.