Der arabische Nachrichtenkanal Al-Jazeera geht am heutigen Dienstag, dem 20. August 2013 mit einem Ableger in den USA auf Sendung. Der im US-Kabelnetz verbreitete englischsprachige Sender soll zunächst mehr als 40 Millionen Haushalte erreichen können. Der vom Golfemirat Katar finanzierte Kanal muss in den USA gegen Vorurteile ankämpfen. Vor allem bei Konservativen hat Al-Jazeera den Ruf, anti-westlich und anti-israelisch zu sein.

Für den US-Ableger warb der Sender eine Reihe renommierter US-Journalisten an und eröffnete Studios in zwölf US-Städten. Im Wettbewerb mit den etablierten Kanälen CNN, Fox News und MSNBC will der Neuling weniger Meinung liefern und von der Konkurrenz vernachlässigte Themen recherchieren.