Die Live-TV-Konfrontationen im ORF sind wesentlicher Bestandteil des politischen Meinungsbildungsprozesses in Österreich vor Nationalratswahlen. Sechs Fraktionen sind aktuell im Parlament vertreten, das ergibt insgesamt 15 TV-Duelle "jeder gegen jeden" - geleitet von der wahlkampferfahrenen Ingrid Thurnher. Erstmals wird dabei vor Live-Publikum diskutiert. Im großen TV-Theater im ORF-Zentrum, in dem zuletzt etwa das "Bürgerforum" zur Wehrpflicht-Volksbefragung abgehalten wurde, nehmen je 45 Anhängerinnen und Anhänger der diskutierenden Spitzenkandidaten Platz. Los geht es am Donnerstag, dem 29. August 2013, mit den Duellen Heinz-Christian Strache (FPÖ) - Eva Glawischnig (Grüne) um 20.15 Uhr bzw. Josef Bucher (BZÖ) - Frank Stronach (Team Stronach) um 21.05 Uhr. Am Beginn jedes "TV-Duells" stehen von Klaus Dutzler gestaltete Filme, die der Beziehung der beiden Kontrahenten zueinander gewidmet sind. An jedem Konfrontationsabend sowie nach der Schlussrunde analysieren Politologe Peter Filzmaier und Motivforscherin Sophie Karmasin in der "ZiB 2" die Performance der Kandidatin und der Kandidaten.

Für Ingrid Thurnher, die bereits 2006 und 2008 Gastgeberin der TV-Konfrontationen war, ist die dritte Nationalratswahl in dieser Funktion dennoch etwas Besonderes: "Erstmals finden die Konfrontationen live vor Publikum im größten Studio des ORF statt - das wird sicher eine ganz andere Atmosphäre als bisher. Außerdem gibt es pro Abend zwei Gesprächsrunden hintereinander, mit nur wenigen Minuten Zeit dazwischen. Das wird eine große Herausforderung für alle Beteiligten."

Regisseur der TV-Konfrontationen ist Fritz Melchert, der zuletzt bei der Ski-WM 2013 in Schladming mit seinen Bildern international für Furore gesorgt hat. "Ich kann den Zuschauerinnen und Zuschauern ein Superstudio versprechen, mit riesiger Vidiwall im Hintergrund und den Redezeiten der Spitzenkandidaten, für alle sichtbar, am Konfrontationstisch eingeblendet. Sechs Kameras und ein bis zu zehn Meter ausfahrbarer Supertechno-Kran, der zuletzt bei 'Dancing Stars' und der 'Großen Chance' zur Verwendung kam, werden jedes Detail festhalten."

Der Fahrplan der TV-Konfrontationen:

Donnerstag, 29. August
Strache - Glawischnig (20.15 Uhr)
Bucher - Stronach (21.05 Uhr)

Dienstag, 3. September
Spindelegger - Stronach (20.15 Uhr)
Faymann - Bucher (21.05 Uhr)

Donnerstag, 5. September
Faymann - Stronach (20.15 Uhr)
Spindelegger - Bucher (21.05 Uhr)

Montag, 9. September (da am Dienstag, dem 10. September, das WM-Qualifikationsspiel Österreich - Irland stattfindet)
Faymann - Glawischnig (20.15 Uhr)
Spindelegger - Strache (21.05 Uhr)

Donnerstag, 12. September
Strache - Stronach (20.15 Uhr)
Glawischnig - Bucher (21.05 Uhr)

Dienstag, 17. September
Spindelegger - Glawischnig (20.15 Uhr)
Faymann - Strache (21.05 Uhr)

Donnerstag, 19. September
Strache - Bucher (20.15 Uhr)
Glawischnig - Stronach (21.05 Uhr)

Dienstag, 24. September
Faymann - Spindelegger (ab 20.15 Uhr)

Donnerstag, 26. September
Schlussrunde (20.15 Uhr)

Sämtliche TV-Konfrontationen mit Ingrid Thurnher werden für hörbehinderte Zuschauerinnen und Zuschauer auf TELETEXT-Seite 777 untertitelt, via ORF-TVthek auch als Live-Stream angeboten und stehen als Video-on-Demand bis nach der Wahl zur Verfügung.