Sagemcom führt während der IBC Ultra HD live auf einer Plattform vor, die in der Lage ist, extrem scharfe Bilder und glatte Bewegungen mit einer Auflösung zu zeigen, die bis zu viermal höher ist als standardmäßiges High Definition. Die Plattform unterstützt High Efficiency Video Coding (HEVC) und erlaubt es damit den Betreibern, die Bandbreite zu optimieren, die zur Übertragung ihrer Inhalte benötigt wird. Dies teilte das Unternehmen am 10. September mit. Sagemcom zeigt zudem Video-Gateways der nächsten Generation, die innerhalb der Wohnung als Videoserver zum Neuverteilen von High-Definition-Inhalten auf alle angeschlossenen Geräten dienen, z. B. Client-Boxen, Tablets oder Smartphones. Hierfür wird ein Multi-HD-Transcoder eingesetzt, der im digitalen Core-Chipsatz des Produkts eingebettet ist. Die Plattform, die von einem ARM-Chipsatz angetrieben wird und eine Software-Suite von Sagemcom nutzt, wird noch vor Jahresende eingesetzt werden und soll mit der Integration einer kompletten CAS-DRM-Management-Lösung eine stark abgesicherte Content-Umverteilung bieten.