Mit Welt der Wunder TV geht am heutigen Mittwoch ein neuer Free-TV-Sender an den Start. Der Kanal soll sich mit Info- und Edutainment-Programmen vor allem an Zuschauer mit einem gesunden Wissensdurst richten. Wir haben alle Details zu Programm und Empfang.

Überraschend kam die Ankündigung am Montag, dass bereits am heutigen Mittwoch (16. Oktober) ein neuer Free-TV-Sender in Deutschland auf Sendung gehen möchte. Welt der Wunder TV soll der neue Kanal heißen und sich mit Info- und Edutainment-Programmen vor allem an wissbegierige Zuschauer richten. Der Veranstalter dürfte dabei den meisten TV-Zuschauern bekannt sein. Schließlich produziert die Welt der Wunder GmbH aus München seit etlichen Jahren das gleichnamige Wissensformat fürs TV - zuerst für ProSieben, seit 2005 für RTL2.

Den relativ kurzfristigen Startzeitpunkt hat man dabei bewusst gewählt. Denn so kann der Sender pünktlich zu den Medientagen in München (16. bis 18. Oktober 2013) auf Sendung gehen. Nachdem bereits seit Montagnachmittag erste Testausstrahlungen über Astra durchgeführt werden, soll der offizielle Startschuss um 10.00 Uhr fallen.

Das Programm: Archivmaterial und Neuproduktionen


Wer die Sendung und die Marke "Welt der Wunder" kennt, der kann sich wohl ausmalen, was ihn auf dem Sender erwartet. In den 17 Jahren, die das Format nun bereits auf Sendung ist, haben sich unzählige Beiträge angesammelt, die nun den Grundstock für Welt der Wunder TV bilden sollen. Wie Programmdirektor Hendrik Hey bereits gegenüber DIGITAL FERNSEHEN mitteilte, sollen sich unter dem "Archivmaterial" jedoch auch viele Beiträge befinden, die bislang noch nie gezeigt wurden. Eine erste Programmschiene soll sich dabei eng an dem bereits seit einigen Monaten verfügbaren IPTV-Kanal orientieren. Intern arbeite man jedoch bereits an ersten Umstrukturierungen, die in Zukunft einige Ankerprogramme umfassen sollen. Diese werden aufgelockert durch Reportagen und Dokumentationen aber auch kurze Clips mit dem Titel "Viele kleine Wunder".

Für 2014 plant man beim Veranstalter bereits mit mehreren neuen Formaten, von denen einige bereits noch in diesem Jahr pilotiert werden sollen, wie Hey verriet. Dabei möchte man mit Ideen punkten, die in ihrer Art bisher noch nicht im deutschen Fernsehen realisiert wurden. Die Themen sollen sich auf die Bereiche Wissen und Information sowie Dokumentation beziehen. Das Hauptaugenmerk soll dabei anders als bei Dokumentationskanälen wie Discovery, National Geographic und Co. vor allem auf dem deutschsprachigen Raum liegen.

Der Empfang: Start über Satellit, Kabel in Planung



An den Start gehen wird Welt der Wunder TV zunächst über Satellit auf der Position Astra 19,2 Grad Ost. Die genauen Empfangsparameter lauten 12 663 MHz horizontal (DVB-S, Symbolrate SR 22 000, Fehlerkorrektur FEC 5/6). Für die nähere Zukunft ist aber auch eine Verbreitung in den Kabelnetzen geplant. Hier befinde man sich laut Programmdirektor Hey derzeit noch in Gesprächen. Einige kleine Netzbetreiber hätten jedoch bereits zugesagt, den Sender direkt und ohne Einspeisegebühren in ihre Netze aufzunehmen. Darüber hinaus ist der Sender auch über IP-Stream im Netz zu sehen. Eine Empfangs-App steht dabei auch in vielen Smart-TV-Portalen der unterschiedlichen Hersteller zur Verfügung und ist zudem für mobile Endgeräte erhältlich.

Q:digitalfernsehen