Der hochauflösende Ableger von Einsplus startet zum 5. Dezember mit nativer HD-Ausstrahlung. Neben Einsplus HD gehen auch Tagesschau24, Einsfestival sowie MDR, RBB und HR hochauflösend auf Sendung.

Neben den hochauflösenden Varianten des MDR, des RBB und des HR starten am 5. Dezember auch die drei ARD-Digitalkanäle Tagesschau24, Einsfestival und Einsplus in HD. Während der Hessische Rundfunk bei seinem HD-Sender zum Sendestart erstmal nur ein hochskaliertes SD-Bild anbieten wird, soll zumindest Einsplus HD bereits von Beginn an natives HD zeigen.

Neuere Produktionen würden demnach bereits in High Definition vorliegen und auch so ausgestrahlt, wie eine Sprecherin des für Einsplus verantwortlichen SWR gegenüber DIGITAL FERNSEHEN bestätigte. Beim Zurückgreifen auf Archivmaterial werde man jedoch nicht umhin kommen, auch hochskalierte SD-Sendungen zu zeigen. Das Verhältnis zwischen nativem HD-Material und SD-Inhalten dürfte sich dabei wie mit Sicherheit auch bei anderen Sendern im Laufe des Sendebetriebs zu Gunsten des hochauflösenden Materials verschieben.

Einsplus HD startet zum 5. Dezember unverschlüsselt über Astra 19,2 Grad Ost. Verbreitet wird der Sender dabei auf der Frequenz 11 052 MHz horizontal (DVB-S2, Symbolrate SR 22 000, Fehlerkorrektur FEC 2/3). Auch die beiden Kanäle Tagesschau24 HD und Einsfestival HD werden auf diesem Transponder ausgestrahlt.