Die Testwochen scheinen für HD Austria ein voller Erfolg gewesen zu sein. Mehrere Monate lang konnten österreichische TV-Zuschauer die Sender der HD-Satelliten-Plattform unverschlüsselt empfangen. Nach dem Ende der Testphase ist die Nachfrage laut Anbieter um mehr als 300 Prozent gestiegen.

Für den Satelliten-Plattform-Betreiber Austriasat waren die seit 5. August stattfindenden HD Austria Testwochen anscheinend ein voller Erfolg. Denn wie das Unternehmen mitteilte, konnte die Nachfrage nach dem kostenpflichtigen HD-Paket durch die vorübergehende Freischaltung der zugehörigen Sender enorm gesteigert werden. Über mehrere Monate veranstaltete der Betreiber die nach eigenen Angaben "größte HD-Testaktion, die jemals in Österreich stattgefunden hat". So sei die Nachfrage nach HD Austria nach dem Abschluss der Aktion um mehr als 300 Prozent gestiegen.

HD Austria bildet das österreichische Pendant zur deutschen Plattform HD Plus des Satellitenbetreibers SES Astra und umfasst die Sender HD Puls 4 HD, ProSieben Austria HD, Sat.1 Austria HD, Kabel Eins Austria HD, RTL HD, Vox HD, RTL2 HD, N24 HD, Tele 5 HD, Nickelodeon HD sowie Comedy Central HD, die allesamt verschlüsselt über die Satellitenposition Astra 19,2 Grad Ost ausgestrahlt werden.

Zum Empfang werden entweder ein HD-Austria-Receiver oder ein CI-Plus-Modul mit passender Smartcard des Anbieters benötigt. Das Angebot kostet 7,90 Euro im Monat.