Auch im dritten Quartal 2013 hat die ProSiebenSat.1 Group ihren dynamischen Wachstumskurs fortgesetzt: Der Konzern steigerte seinen Umsatz um 13,9 Prozent auf 576,9 Mio Euro. Das recurring EBITDA stieg trotz Investitionen in zahlreiche Wachstumsinitiativen um 7,1 Prozent auf 151,0 Mio Euro. Der bereinigte Konzernüberschuss (underlying net income) erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 29,4 Prozent bzw. 15,0 Mio Euro auf 65,6 Mio Euro. In den ersten neun Monaten 2013 stieg der Konzernumsatz um 12,6 Prozent auf 1,765 Mrd Euro (Vorjahr: 1,567 Mrd Euro). Das recurring EBITDA erhöhte sich im Neunmonatszeitraum um 6,3 Prozent auf 488,2 Mio Euro (Vorjahr: 459,1 Mio Euro). Der bereinigte Konzernüberschuss erhöhte sich auf 221,1 Mio Euro (Vorjahr: 191,6 Mio Euro) und lag damit 15,4 Prozent über dem Vorjahresniveau.

Den höchsten Wachstumsbeitrag lieferten auch im dritten Quartal 2013 die Digital & Adjacent-Aktivitäten der ProSiebenSat.1 Group. Der Anteil des Segments Digital & Adjacent am Konzernumsatz stieg auf 21,5 Prozent bzw. 124,1 Mio Euro (Vorjahr: 16,0% bzw. 81,2 Mio Euro).

Thomas Ebeling, Vorstandsvorsitzender ProSiebenSat.1 Media AG: "Wir haben Umsatz und Ergebnis auch im dritten Quartal 2013 deutlich gesteigert. Im Bereich Digital & Adjacent expandieren wir weiter dynamisch. Unsere digitalen Aktivitäten tragen bereits über 20 Prozent zum Konzernumsatz bei. In den kommenden Jahren werden wir unsere führende Position als Broadcasting, Digital Entertainment & E-Commerce-Powerhouse weiter ausbauen. Bis 2018 wollen wir eine Milliarde Euro zusätzlichen Umsatz im Vergleich zu 2012 erwirtschaften. Mit unserem starken Kerngeschäft sowie den neuen Wachstumsbereichen haben wir dafür die besten Voraussetzungen."