Der ORF hat sich nach dreijähriger Pause wieder die Rechte an der UEFA Champions League gesichert: Demnach werden ab der Saison 2015/16 für drei Jahre Spiele der europäischen Königsklasse live in ORF eins zu sehen sein.

ORF-Generaldirektor Wrabetz:

"Die Champions League ist mit weltweit 4,2 Mrd. TV-Zusehern eines der wichtigsten Fernsehereignisse. Die Spiele der Champions League, insbesondere das Finale, verbinden die Fußballfans rund um den Globus. Ich freue mich daher, dass wir ab 2015 die Champions League wieder in der gewohnten ORF-Qualität in HD und mit bester Rundumberichterstattung unserem Publikum bieten können. Die vereinbarten Rechtekosten sind ökonomisch gut vertretbar und ich bedanke mich beim Verhandlungsteam Hans Peter Trost und Martin Szerencsi für ihren Einsatz für das Publikum."

ORF-Generaldirektor Wrabetz weiter: "Es war dem ORF besonders wichtig, ein dem großen Interesse des österreichischen Publikums angemessenes Paket zu erwerben, jedoch mit Bedacht auf die Konkurrenzsituation am österreichischen TV-Markt. Die Free-TV-Exklusivrechte am Live-Spiel waren unerlässlich, doch bietet der Leistungsumfang des von uns erworbenen Pakets den heimischen Mitbewerbern im Free- und Pay-TV-Bereich die Möglichkeit, ebenfalls Champions-League-Pakete, die zum Beispiel weitere Live-Spiele, Highlights und News-Berichterstattung umfassen, zu erwerben."


Der Vertrag legt fest, dass der ORF ab der UEFA-Champions-League-Saison 2015/16 pro Runde ein frei gewähltes Mittwoch-Live-Spiel exklusiv im österreichischen Free-TV übertragen kann. Für den Fall, dass ein österreichisches Team die Gruppenphase erreicht, wird der ORF jedes Spiel dieser Mannschaft live übertragen, also abwechselnd am Dienstag und Mittwoch. Bei zwei österreichischen Teams in der Gruppenphase wird jeweils die Mittwoch-Partie übertragen. Das Rechtepaket umfasst zudem sogenannte "limited Highlights". Das bedeutet, dass der ORF im Anschluss an das Live-Match Kurzzusammenfassungen von vier auszuwählenden Matches präsentieren darf. Die Rechte umfassen alle Plattformen wie TV, Internet und Radio und beinhalten auch die Übertragung des UEFA-Supercup-Finalspiels.

Mag. Richard Grasl, Kaufmännischer Direktor des ORF: "Mit dem Erwerb der Champions League ist es uns gelungen, ab 2015 für drei Jahre hochkarätiges Mittwoch-Hauptabendprogramm in ORF eins zu sichern und damit für unsere Zuseherinnen und Zuseher besonders attraktiv zu bleiben. Ausgabenseitig bleibt das neue hochkarätige Angebot unter vergleichbaren Sendeplatzbudgets."

ORF-Fernsehdirektorin Mag. Kathrin Zechner:
"Die UEFA Champions League ist Topcontent und hat in den vergangenen Jahren durch das verstärkte Mitwirken österreichischer Fußballer - sprich: David Alaba und Austria Wien - besonders an rot-weiß-rotem Programmwert gewonnen. Dem tragen wir nun Rechnung. Ich bin stolz und froh, dass wir ab 2015 dem heimischen Publikum die höchste europäische Spielklasse auf höchstem journalistischem Niveau präsentieren können."