Der Konzern Red Bull plant einen neuen Fernsehsender. Ab 2015 will der Medienkonzern und Getränkehersteller einen internationalen Sender betreiben.

Red Bull plant den Start eines neuen TV-Senders. Wie der Branchendienst "Kontakter" am Donnerstag berichtete, arbeitet Konzernchef Dietrich Mateschitz an Plänen für einen englischsprachigen Sender für den internationalen Markt. Sendestart soll im Jahr 2015 sein. Konkretere Angaben sind bisher aber noch nicht bekannt. Neben dem Free-TV-Sender Servus TV betreibt Red Bull Media bereits den Online-Sender Red Bull TV.

Details zur thematischen Ausrichtung oder geplanten Verbreitung gibt es bisher noch nicht. Naheliegend wäre jedoch eine Ausrichtung auf Dokumentationen und Reportagen. Für ein solches Programm könnte Red Bull auf einen großen Vorrat an Eigenproduktionen zurückgreifen, die bereits für die eigenen Marke von Red Bull Media produziert wurden.