Nach dem Feiertag für die Fußballfans, der ORF wird bekanntlich ab der Saison 2015/16 wieder zum Champions-League-Sender, dürfen sich nun auch die Freunde des Handballsports freuen: Der ORF sicherte sich für alle Medien (Fernsehen, Radio, Online) die Rechte an den Damen- bzw. Herren-Handball-EM-Turnieren 2014, 2016 und 2018.

"Sogenannte Randsportarten finden in Österreich ausschließlich im ORF Heimat und mediale Verbreitungsmöglichkeit",
so ORF-TV-Sportchef Mag. Hans Peter Trost. "Ich freue mich umso mehr, dass unsere erfolgreichen Handballerinnen und Handballer in den kommenden Jahren sich und ihren Sport im ORF auch international vor größtmöglichem TV-Publikum präsentieren können."

Los geht es in genau einem Monat, wenn vom 12. bis 26. Jänner 2014 in Dänemark die Herren-EM angepfiffen wird. Das zuletzt so erfolgreiche österreichische Team hat sich dabei erstmals aus eigener Kraft für diesen Bewerb qualifiziert, 2010 war man als EM-Gastgeber dabei. In der Vorrundengruppe bekommt man es mit Gastgeber, Europameister und Vizeweltmeister Dänemark zu tun, weiters mit Tschechien und Mazedonien. Die ersten drei der Gruppe steigen auf.

Für die Handball-Damen wird es - hoffentlich - im Dezember 2014 ernst, wenn in Ungarn und Kroatien die Damen-EM auf dem Programm steht. In der Qualifikation wurden erst zwei Spiele (mit einem Sieg und einer Niederlage) absolviert.