Die Stadt St. Gallen wird zum grössten WLAN-Netz der Schweiz: Per 30. Januar 2014 aktiviert upc cablecom ein zusätzliches Netz bei allen installierten WLAN-Modems in der grössten Stadt der Ostschweiz. Dieses können Internetkunden von upc cablecom kostenlos nutzen. Die Benutzung ist sicher und einfach: Online registrieren und einmalig Benutzername und Passwort bei Wi-Free eingeben. Ab da kann man mit einem mobilen Gerät an allen Wi-Free-Standorten in der Stadt St. Gallen kostenlos surfen. Nach dem Pilotprojekt ist die Einführung im gesamten Verbreitungsgebiet von upc cablecom geplant.

Als erste Telekommunikationsanbieterin der Schweiz ermöglicht upc cablecom ihren 11‘000 Internetkunden in der Stadt St. Gallen das Gratissurfen mit Wi-Free. Das Prinzip: Die WLAN Modems der Internetkunden von upc cablecom werden mit Wi-Free ergänzt. Wi-Free funktioniert über ein zweites, drahtloses Netzwerk über die bestehenden WLAN Modems. Das separate Netz war bislang inaktiv und wird jetzt durch ein Software-Update aktiviert. Das Wi-Free-Netzwerk hat eine eigene Geschwindigkeit, die zusätzlich zur Verfügung gestellt wird. Das bedeutet, dass die abonnierten Geschwindigkeiten für das private WLAN der Kunden nicht beeinträchtigt werden. Mit der über Wi-Free angebotenen Datenmenge lassen sich gängige Anwendungen wie surfen im Internet ohne Einschränkungen mobil nutzen.

Privatsphäre gewährleistet
Wi-Free arbeitet getrennt und unabhängig vom privaten WLAN. Die Wi-Free-Benutzer können zu keiner Zeit auf das private WLAN des Besitzers zugreifen. Die Privatsphäre und der Datenschutz sind umfassend gewährleistet. Ausserdem entstehen mit der Aufschaltung des zweiten Netzwerkes keine zusätzlichen Emissionen durch die Sendeleistung der Modems.

Jeder ist Teil der Wi-Free-Gemeinschaft
Alle 11‘000 Internetkunden von upc cablecom in der Stadt St. Gallen können in der Pilotphase Wi-Free nutzen. Dies gilt für Kunden mit einem Internet-Kombiangebot wie auch für jene, die ausschliesslich ein Internet-Abonnement von upc cablecom besitzen. Um den Service nutzen zu können, müssen sie sich im Kundenportal My UPC online anmelden. Die Kunden in der Stadt St. Gallen werden bereits ab heute mit einem Brief über Wi-Free informiert.

Geplant ist, nach dem Schweizer Pilotprojekt in St. Gallen, Wi-Free im gesamten Versorgungsgebiet von upc cablecom aufzuschalten. Insgesamt besassen per 30. September 2013 647‘400 Kunden ein Internet-Abonnement von upc cablecom.

Nutzung auch im Ausland möglich
upc cablecom ist eine der ersten Ländergesellschaften von Liberty Global, die Wi-Free einführt. Wi-Free-Benutzer werden die Möglichkeit haben, den Dienst auch in anderen Ländern in Europa nutzen zu können. Die Schwestergesellschaft Telenet in Belgien hat ebenfalls eine ähnliche Dienstleistung eingeführt. Seit der Lancierung im Jahr 2011 stehen dort landesweit bereits mehr als eine Million Homespots zur Verfügung, die rege benutzt werden.