Bis zu 687.000 Olympiafans waren gestern via ORF eins live dabei, als Anna Fenninger im zweiten Durchgang des Damen-Riesenslaloms zu Silber fuhr. Im Schnitt ließen sich 540.000 bei 67 Prozent Marktanteil (61 bzw. 63 bei E-49 bzw. E-29 Jahre) das Rennen nicht entgehen. Den Biathlon-Massenstart verfolgten gestern im Schnitt 367.000 Zuschauerinnen und Zuschauer bei 48 Prozent Marktanteil (53 bzw. 60 Prozent in den jungen Zielgruppen), den Langlauf der nordischen Kombinierer 327.000 bei 38 Prozent Marktanteil (46 bzw. 44 Prozent).

Die TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt Live-Streams aller ORF-Übertragungen sowie einen Themencontainer mit zahlreichen Berichten zum Olympiageschehen bereit. Highlights der Bewerbe sind als Video-on-Demand auf http://insider.ORF.at abrufbar.

Ausführliche Details samt ORF-Übertragungsfahrplan unter http://presse.ORF.at.

Olympia am 20. Februar mit nordischen Kombinierern und Skicrossern Eine Außenseiter- und eine realistische Chance auf Medaillen gibt es am 20. Februar bei den nordischen Kombinierern im Teambewerb (ab 8.45 bzw. 11.50 Uhr) bzw. bei den Herren-Skicrossern ab 10.00 Uhr.