UPC, Österreichs größter Kabelnetzbetreiber, erweitert sein On Demand Angebot um populäre Serien, Fernsehfilme, Comedy-Formate und Dokumentationen des Österreichischen Rundfunks. Ab sofort stehen rund 80 Stunden an TV-Höhepunkten auf Knopfdruck zur Verfügung. In den nächsten Monaten ist ein weiterer Ausbau des Service geplant.

Während es schon seit Mitte 2012 die ORF-TVthek beim österreichischen Multimediaprovider gibt, stellt UPC jetzt weiteren Content des Österreichischen Rundfunks als TV On Demand bereit. "Wir freuen uns, dass wir unser umfangreiches On Demand Service weiter ausbauen und nun beliebte Serien, spannende Filme und hochwertige Dokus des ORF auf Abruf anbieten können", sagt Gerald Schwanzer, Bereichsleiter Marketing & Sales bei UPC Austria. Die TV-Höhepunkte sind auf der On Demand Plattform unter "ORF Highlights" zu finden und lassen sich in wenigen Schritten via Fernbedienung ordern. Die Preise bewegen sich je nach Länge und Auflösung (Standard Definition oder High Definition) des Titels zwischen 1,48 und 2,98 Euro.

Zum Start des neuen UPC Angebots werden einige der erfolgreichsten ORF-Titel angeboten. Fans österreichischer Krimiserien können die ersten beiden Staffeln von "Schnell ermittelt" und von "Vier Frauen und ein Todesfall" sowie die ersten fünf Folgen von "Trautmann" wiedersehen. Leichtere Komödien-Kost versprechen "Dolce Vita & Co" (Folge 1 bis 20) mit Michael Niavarani und die komplette Serie "Ex – Eine romantische Komödie". Robert Palfrader sorgt in den ersten zehn Folgen von "Wir sind Kaiser" für intelligente, satirische Unterhaltung. Die Sparte Fernsehfilm wartet mit dem Katastrophenfilm "Der erste Tag" und dem Zweiteiler "Aufschneider" mit Josef Hader und Oliver Baier auf. Darüber hinaus ist Elisabeth Scharangs preisgekröntes Dokudrama "Franz Fuchs – Ein Patriot" zu sehen.

Neben fiktionalen Inhalten bietet das neue Service von UPC auch zahlreiche Dokumentationen der aufwendig produzierten "Universum"-Reihe. Darunter befinden sich Tierfilme wie "Radioaktive Wölfe", "Die See der kleinen Monster" und "Täuschen und Tarnen – Über Lebenskünstler der Natur", die dreiteilige Reihe "Der Große Horizont" über das Rift Valley in Afrika und eine Zeitreise in die Geschichte der Mongolei ("Dschingis Khan – Reiter der Apokalypse"). Das aktuelle Thema Klimawandel behandeln "Extrem – Zwischen Dürre und Sintflut" und "5 Grad Plus – Wie das Klima unsere Welt verändert". Um außergewöhnliche Schauplätze geht es in "Heißkalt – Die extremsten Orte der Welt" und "Extrem – Von höchsten Höhen bis unters Meer". "Das Voynich-Rätsel" zeigt ein mysteriöses Manuskript, das bis heute nicht entschlüsselt werden konnte.